Jahreshauptversammlung RSVV

Ringen | Klaus, 24.02.2011

  

RSVV Führung bleibt bestehen.

 

Mit überwältigender Mehrheit wurde Reinold Hartmann wieder zum Präsidenten gewählt. Damit zeigt sich, sein Weg war richtig und ist allen auch für die Zukunft weisend.

 

Es gab einige Erfolge in der Vergangenheit zu feiern und alle dürfen stolz auf die Sportler und die geleistete Arbeit im Vorstand sein.

 

„Das Alte bewahren und für das Neue offen sein“ – ganz in diesem Sinn werden er und seine Mitarbeiter die nächsten zwei Jahre im Namen des Sports in Angriff nehmen. „Stehen bleiben heißt Rückschritt, wir werden weitergehen. Nach vorne schauen und den Weg für die Sportler an die Spitze ebnen. Dabei müssen wir die Basis ausbauen, um Spitzensportler für die Zukunft zu finden“, ist die Devise des Präsidenten und des Vorstandes.

Eine gewaltige Aufgabe, die die Mitglieder des Verbandes zu bewältigen haben. Gemeinsam und in der Zusammenarbeit mit den Vereinen werden die ehrenamtlich agierenden Vertreter sich weiter für den Sport und die Sportler einsetzen.

 

Es gab leichte Personalverschiebungen, wobei der RSVV mit Werner Müller einen unermüdlichen Kämpfer für den Landesverband verliert. Viele Jahre lang hat er mit viel Geschick den Verband mitgeleitet. Ein herzliches Dankeschön von allen an Werner Müller.

 

Eine neue Stelle konnte durch Evi Diem besetzt werden: Schulsport. Denn in diesem Bereich liegt viel Potenzial für den Ringsport und einiges an Verantwortung des RSVV gegenüber der Allgemeinheit. Gewaltprävention – ein großes Schlagwort in der heutigen Zeit – ist ein wichtiger Teil im Ringerprogramm an den Schulen. Das Verhalten gegenüber Mitschülern. Wie weit darf ich gehen? Punkte, die Kinder aus Erfahrungen lernen müssen und wenn dabei noch sportliche Aspekte zu tragen kommen, ist für die Gesundheit der Schüler auch gesorgt. Die Begründerin des Schulcups, Evi Diem, wird die Verbindungen zwischen Schulen, Land, Verband und Vereinen pflegen.

 

Eine positive Bilanz vorzuweisen ist immer eine schöne Sache, die Kassaprüfer konnten Ender Tari entlasten und ihm zur sauberen Kassaführung gratulieren.

 

> Vorstand

 

> Zurück zur News-Übersicht

TERMINE

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder