Wittelsbacher Land Turnier

Ringen | Aichach, 19.03.2011

385 Ringer aus 53 Vereinen kämpften in 5 Altersklassen um die Medaillen.

 

Ein beliebtes Turnier, das für seinen reibunglosen Ablauf bekannt und mit 6 Matten ein Garant für eine schnelle Durchführung ist. Da der Vorarlberger Nachwuchs bei der Rheintalligavorrunde im Einsatz war, nominierte der Verband eine kleine Delegation nach Aichach. Leider waren dann nur zwei Ringer im Einsatz.

 

Bericht des Trainer János Vadas

 

Die kleine Delegation unserer Mannschaft bestand aus den Sportlern Anjin Schedler (Wolfurt) und Johannes Simma (Mäder). Nicht weniger als 385 Ringer (von 53 Vereinen) konnten ihre Fähigkeiten auf den 6 Matten zeigen.

Anjin hatte zwei Gegner in der Gewichtsklasse bis 46kg. Im ersten Kampf stand ihm Julian Stegmann von TSC Mering gegenüber, den er mit 4:1/4:0 - Schultersieg bezwingen konnte.

Er hat gemerkt, der Achselwurf als einziger Griff ist eigentlich zu wenig, trotzdem kann er als Kombination erfolgreich sein. Der zweite Kampf gegen Johannes Gold (AC Röhlingen) war einfacher (6:0/4:0 – Schultersieg). Gegen ihn sollte er seine eigene Taktik üben, die in diesem Kampf voll aufgegangen ist. Anjin ist sehr motiviert im Training und im Kampf, er muss in dieser Richtung sehr hart weiter arbeiten, um weitere Erfolge einzuheimsen. Er sicherte sich einen verdienten 1.Platz!

 

Einige Zeit ist es her, dass Johannes an einem Turnier teilgenommen hat. Jetzt hat er die Möglichkeit genutzt, wichtige Erfahrungen zu sammeln. Er musste mit seinen 71 kg in der 76kg Klasse auf die Matte. Im ersten Kampf war sein Gegner viel zu stark und Johannes hatte leider keine Chance. Er musste gegen Michael Lutz (Nürnberg) eine Schulterniederlage hinnehmen (0:6/0:7). In seinem zweiten Kampf konnte er einen schönen Sieg erreichen (6:0/3:1). Im zweiten Kampf waren seine Angriffe langsamer als in der ersten Runde. Obwohl er seine Techniken punktgenau und sicher anbrachte, muss er diese in Zukunft schneller ausführen, wenn er weiterhin erfolgreich sein will. Johannes rang im letzten Kampf gegen Alexander Weigl (TSC Mering), den er mit einem Schultersieg ohne Probleme schlagen konnte, Johannes war den ganzen Tag voll motiviert, er führte seine eigenen Techniken durch, mit denen er auch nach dem ersten Kampf erfolgreich war.

 

Es waren schöne Leistungen der beiden Sportler, obwohl sie in der Zukunft mit besseren, härtern Gegnern kämpfen müssen, um mehr Routine und Abgebrühtheit zu erlangen .

 

Alles in allem gratuliere ich beiden Sportlern zu den tollen Platzierungen!

 

János Vadas

URC Wolfurt

>Ergebnisliste und Bilder auf der Vereins HP des TSV Aichach 

 >Zurück zur News-Übersicht  

 

TERMINE

>Anfängerturnier Wolfurt
13.10.2018
Hofsteigsporthalle Wolfurt

>LM Schüler und Kadetten greco
11.11..2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Flatz Austria Open 2019
8./9.2.2019
Hofsteigsporthalle Wolfurt