Beach Wrestling boomt!

Beach Wrestling | Mäder, 25.06.2011

Oder wie sonst soll man die Verdoppelung der Teilnehmer im zweiten Jahr bezeichnen?

Beach Wrestling entspricht dem Sommerfeeling junger und junggebliebener Menschen, einfach dem Flair von Urlaub, Spaß und doch ernsthaften Sport. Auch wenn es viele Vereine nicht ernst nehmen oder sogar lächerlich finden, Beach Wrestling ist ein Ast des Ringsportes mit enormem Zukunftspotential.

BW die sicher etwas andere Art zu ringen, die manchen Ringer zum Umdenken zwingt und anderen schnellen, agilen Sportler die Möglichkeit bietet, sich in einer eigenen Sportart zu profilieren.

So bietet Beach Wrestling allen die Sommerpause mit Spaß aktiv zu füllen und vielleicht auch schon bald sich bei eine Österreichische Meisterschaft einen Titel zu sichern.

 

Mäder bot wieder eine klasse Veranstaltung, die den Sommer auf den Hauptschulplatz holte. Sonnenschirme und Liegestühle, Beachbar und coole Musik bestimmten neben der Sandarena, dem Zentrum des „Austria Open Beach Wrestling 2011“, das Bild auf dem Hauptschulplatz. Da vermisste keiner einen Strand, denn was da im Sand abging, begeisterte alle.

 

62 Sportler aus verschieden Kampfsportarten, wie Ringen, Grappling, Judo und auch andere wollten an diesem Samstag wissen, wer der Beste auf dem Sandplatz ist. Dementsprechend wurde gekämpft, alles gegeben und totaler Einsatz gezeigt. Dem Publikum hat das -für viele neue ringen - gefallen und sie gingen so richtig mit. So mancher Ringer musste feststellen, dass das, was auf der Matte funktioniert, im Sand voll in die Hosen gehen kann und einem nicht so arrivierten Ringern die besten Chancen bot. Und so kam es zu einigen Überraschungssiegen.

 

Eines ist jetzt schon absehbar, wie es die Teilnehmer zeigten, es wird in der Zukunft ein noch stärkeres Turnier werden. Denn wo kämpfen Schülermeister, amtierende dt. Jugendmeister, ungarische Ringergrößen, EM-Teilnehmer und Weltmeister aus dem Grapplingbereich mit Amateuren in einem Turnier? Dies gibt es, auf Grund der einfachen Regeln und geringen Gewichts-/Altersklassen, nur beim Beach Wrestling.

 

Bei den Gaudimannschaftskämpfen gaben sich einige „nicht mehr Aktive“ mit ambitionierten älteren Herrschaften ein Stelldichein, wobei auch einige Junge mitmischten. Hier stand der Spaß im Vordergrund und dennoch wurden alle bejubelt.

 

Vielleicht gibt es bald auch einige kampferprobte Damen, die sie in diese heiße Sandarena begeben und ihren männlichen Kollegen zeigen, was Frauenpower ist.

 

Beach Wrestling – der Sommersport für Kämpferherzen!!

 

>Ergebnisliste                                          >FOTO                            

 

>Zurück zur News-Übersicht

TERMINE

>ÖM Beach Wrestling
9.06.2018
Wolfurt

>offene ÖM Schüler
30.06.2018
Turnhalle MS Klaus

>ÖM Schüler freistil
1.07.2018
Turnhalle MS Klaus

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder