Helsinki-Open 2 X Silber für MATHIS Kathrin

Ringen | Helsinki 23.-24.11.2012

Im Anschluss an das Trainingslager in Kristiansund (NOR) fuhr das Mini-Team (Mathis K und Hartmann B.) zurück nach Oslo und von dort nach Helsinki. Wie vereinbart, wurden wir am Flughafen abgeholt, erledigten die Akkreditierung und durften nachwiegen.

Cheforganisator Rauhala führte uns anschließend zum Essen und von dort ins Best-Western-Hotel, wo wir gut untergebracht wurden.

Mathis K. erhielt die Erlaubnis, in beiden Altersklassen zu starten. Die Kadettinnen begannen ihren Wettkampf anderntags um 09:00 Uhr.

 

56kg (4Tn.) Mathis Kathrin 2. Rang

  • Lindfors J. SWE SS (5:0)

  • Kohtala K. FIN SN (0:2; 1:3)

  • Krasnova A. EST SS (5:0)

Ein souveräner Sieg im ersten Kampf. Im Kampf gegen Kohtala wurde eine neue Technik ausprobiert –leider nicht sehr erfolgreich und es kam zu einer Schulterniederlage. Gegen die Estin Krasnova gab es dann bereits in der 1. Runde den entscheidenden Schultersieg durch einen diagonalen Knöchelgriff. Insgesamt bot K. eine sehr ansprechende Leistung.

 

Am Nachmittag erfolgte dann der Start zum Turnier in der Seniorenklasse. Hier war Kathrin mit ihren 15 Jahren absolut die Jüngste und wurde nach dem Kampf vom russischen Coach A. Tsyrenov als Nachfolgerin von Niki genannt.

 

55kg (6 Tn.) Mathis Kathrin 2. Rang

  • Jerohina I. LAT PS 3:1 (1:0; 2:1)

  • Krasnova A. EST SS 5:0 (5:0)

  • Fin. Ylinen T FIN SN 0:5 (0:5)

Gegen die Lettin Jerohina wuchs Kathrin über sich hinaus. In den letzten 15 sec. der ersten Runde erkämpfte sie sich noch den Punkt. In der zweiten Runde ging sie 1:0 in Führung, ehe die Lettin den Ausgleich erzielte und wiederum in den letzten 15 sec. erzielte Kathrin den entscheidenden Punkt. Eine Superleistung der erst 15-Jährigen. Gegen Krasnova – Semifinale – ging sie durch einen Beinangriff und einen anschließenden Aufreißer mit 3:0 in Führung ehe sie mit ihrer Spezialtechnik zum Schultersieg kam.

Gegen die routinierte Finnin Ylinen war sie dann vor allem kräftemäßig unterlegen und verlor klar.

Resümee

 

Die Skandinavien-Reise hat sich in jeglicher Hinsicht gelohnt. Turniersieg beim Kolbotn-Cup am 17.11. – Trainingslager in Kristiansund mit Gabbe Kantor - und dann 2 mal Silbermedaille beim starken Helsinki-Open am 24.11. Die Kämpfe wurden alle gefilmt und werden nun im Heimtraining in der nächsten Zeit analysiert. Wesentlichen Anteil an dieser Leistung haben auch Coach Vitaliy Markotenko und ihre Trainingspartner Olexandra Kohut und Hamsat Asuchanov.

 

24.11.2012 – Dr. Hartmann Bruno

 

>Zurück zur News-Übersicht

TERMINE

>Flatz Austria Open 2019
8./9.2.2019
Hofsteigsporthalle Wolfurt