BW Meisterschaft mit RSVV Beteiligung

Ringen | Östringen 19.01.2013

Kaum hat das Jahr begonnen fand die offene Baden-Württembergisches Meisterschaft für Frauen und Mädchen in Östringen (Nähe Heidelberg) statt. Das RSVV-Team bestand aus ursprünglich 7 Athletinnen. 2 mussten wegen Krankheit zu Hause bleiben (Mathis K. und Pajantschitsch V.). Der Rest des Teams – Nachbauer Lena, Amann Melanie, Kessler Jeannie, Peter Dorina und Maierhofer Stephanie fuhren mit Trainer Hartmann Bruno zu diesem ersten Turnier des Jahres 2013, das für den DRB ein Pflichtturnier war. So war es auch nicht verwunderlich, dass über 220 Athletinnen am Start waren. Die Kämpfe wurden auf 5 Matten ausgetragen und dauerten bis 19:00h am Abend.


Das kleine Team absolvierte insgesamt 20 Kämpfe und war 13-mal erfolgreich. Insgesamt wurden über 300 Kämpfe ausgetragen.


Die Kämpfe der RSVV-Athletinnen


50kg (8 Tn.) Nachbauer Lena 4. Rang

    • Wiederholder GER SN

    • Woonig GER SS

    • Wutzke GER Aufgabesieg

    • Fischer GER SN

Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen belegte sie den 4. Rang. Die Abwehr in der Bodenlage muss verbessert werden. Die SN erfolgten durch Halbnelson und Nackenhebel. Lena kämpfte im Schülerbereich.


46kg (7 Tn.) Kessler Jeannie 3. Rang

    • Kruse GER SS

    • Pfaff H. GER PS 3:0 (4:0; 2:0)

    • Weinert S. GER SN

    • Trinkner GER PS 3:1 (3:0; 1:1)

Jeannie siegte in der ersten Runde gegen Weinert mit 1:0 und wurde in der 2. Runde bei einem Beinangriff durch Nackenhebel gekontert – AWF durch Festhalter im KHS. Sie bot eine sehr ansprechende Leistung.


52kg (14 Tn.) Amann Melanie 12. Rang
    • Brugger GER SN

    • Pfaff GER SN

Melanie zeigte ein paar gute Ansätze, war aber den Gegnerinnen vor allem in körperlicher Hinsicht unterlegen. Die Niederlagen erfolgten in der Bodenlage (Zangengriff und Hammerlock)

 

55kg (9 Tn.) Peter Dorina 4. Rang

    • Hassis S. GER TPS

    • Sauer Eva GER PN

    • Hinsche L. GER PS 3:1

    • Ulrich S. GER PS 3:1

    • Eileen F. GER SN

Dorina bot eine gute Leistung und konnte gegen die schwächeren Gegnerinnen vor allem durch ihre sehr gute Schlüpftechnik zu Punkten kommen. Die Niederlagen erfolgten im Bodenkampf (Doppelter Armdurchzug und Hammerlock)


67kg (6 Tn.) Maierhofer Stephanie 3. Rang

    • Griess GER SS

    • Ehrke GER SS

    • Weinauge N. GER PN 0:3

    • Focken A. GER PN 0:3

    • König B. GER PS 3:0

Stephanie muss die Abwehr der Beinangriffe forcieren und mehr über die AK-außen ringen. Trotz der klaren Niederlagen gegen die Spitzenleute aus Deutschland bot sie eine ansprechende Leistung, nach ihrer langen Krankheit.

 

Resümee

Die Offene Baden Württembergische Meisterschaft wird immer mehr zu einem Pflichttermin der RSVV-Athletinnen. Relativ kurze Anfahrtswege, viele Teilnehmerinnen und viele Kämpfe zeichnen dieses Turnier am Jahresanfang aus. Bei einem solchen Turnier kann man auch mal ein größeres Risiko eingehen. Mit Hilfe der Videoaufzeichnungen lassen sich auch konkrete Schlüsse für die weitere Trainingsplanung ziehen.

Prof. Dr. Bruno Hartmann, 21.01.2013

>Zurück zur News-Übersicht

 

 

TERMINE

>Anfängerturnier Wolfurt
13.10.2018
Hofsteigsporthalle Wolfurt

>LM Schüler und Kadetten greco
11.11..2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Flatz Austria Open 2019
8./9.2.2019
Hofsteigsporthalle Wolfurt