Flatz austria open 2013

Ringen | Wolfurt 02.02.2013

185 StarterInnen aus 12 Nationen gingen in acht Stunden mit spannenden und begeisternden Kämpfen über die Matten.

 

Hart, verbissen und um einiges stärker wurde an dem diesjährigen „Flatz austria open“ gerungen. Die Klasse der Frauen (F), Kadettinnen (K) und der männlichen Junioren(J) war sicher noch besser als die Jahre zuvor besetzt. Der Lizenzzwang der FILA hat dem Turnier keinen Abbruch getan, es waren zwar etwas weniger StarterInnen als im Jahr davor, dafür war die Qualität um einiges stärker. Kaum jemand, der nicht internationale Einsätze wie WM, EM, GP usw. auf der Matte gestanden ist. Daher waren die Leistungen teilweise sensationell.

 

Die Österreicher lieferten laut den Trainern, und wie man aus den Ergebnissen ersehen kann, gute Leistungen ab. Sie konnten teilweise gut mithalten, musste aber in vielen Fällen ihr Grenzen kennen lernen und sich bis auf wenige auf die Plätze verweisen lassen. Teilweise waren es einfach überaus starke und gute GegnerInnen, die sich einfach durch Technik, Kraft und Ausdauer durchsetzten. Es gab schöne Platzierungen und einen Sieg, Dominic Peter, aus österreichischer Sicht.

 

Von den Teilnehmern, Frauen, Mädchen, und jungen Männer sowie den Trainern wurde das Flatz als eines der besten und vor allem besten organisierten FILA-Turniere betitel. Sie haben sich gefreut, dass sie dabei waren und werden sicher wieder auf dem nächsten „Flatz austia open“ dabei sein.

 

Die Mannschaftswertungen gingen an:

Frauen 1. Polen 2. Ungarn 3. Kazakhstan;

Kadettinnen 1. Ungarn 2. Südbaden 3. Austria;

Junioren 1. Schweiz 2. Südbaden, 3. Jakutsk.

 

>Ergebnisheft

 

>Fotos

 

>Fotos von Sportpixel

 

>Zurück zur News-Übersicht

TERMINE

>Flatz Austria Open 2019
8./9.2.2019
Hofsteigsporthalle Wolfurt