Spark7 Turnier zieht immer mehr Vereine an.

Wolfurt 26.01.2014

Der Wanderpokal ging nach einem Jahr Pause wieder an die starke Mannschaft des KSK Klaus.

„Klasse“ war die Aussage der meisten Trainer zu diesem Turnier, das jedes Jahr mehr Vereine und Nationalitäten anzieht. Heuer waren neben der Schweiz, Deutschland und Österreich auch Belgien und Italien am Start.

 

126 Jungs und einige mutige Mädchen gaben ihr Bestes und kämpften in spannenden Kämpfen um die begehrten Medaillen. Mancher Trainer konnte an Dramatik nicht überboten werden, wenn es um den Sieg oder die Niederlage seines Schützlings ging.

 

Auch wenn derzeit in Österreich Greco bei den Schülern angesagt ist, zeigten fast alle, dass sie super, flexible Sportler sind und rasch umschalten, um bei diesem Freistilturnier mithalten zu können.

 

Schüler A - Gold für: Thomas Epp RR Schattorf, Abdurakhman Kenesarin KSV Götzis, Khalid Akhmyhrov Club Sultan, Ayub Musae Club Sultan, Raul Häusle KSV Götzis, Angelo Ferraro Rovereto, Jan Langenegger RS Kriessern, Bislan Daudov AC Hötting, Mattia Imbriani Rovereto, Stephan Walcher KSK Klaus;

 

Schüler B – Gold für: Adam Ibragimov KSV Götzis, Daud Magamadow KSK Klaus,

Zelimkan Aliev URC Wolfurt, Lars Epp RR Schattorf, Lukas Lins KSK Klaus, Michael Epp RR Schattorf, Adem Magomadow KSK Klaus, Daniel Loher RS Kriessern, Magamed Midajev KSV Götzis, Gabriel Mödritscher AC Hörbranz;

 

Mannschaftswertung: 1. KSK Klaus, 2. Lotta Club Rovereto, 3. RSC Inzing, 4.RR Schattorf,

5. RS Kriessern, 6. KSV Götzis, 7. AC Hörbranz, 8. Club Sultan, 9. URC Wolfurt, 10. AC Hötting, 11. KSC Bregenz, 12. SC Unterföhring;

 

>Zurück zur News-Übersicht

TERMINE

>Flatz Austria Open 2019
8./9.2.2019
Hofsteigsporthalle Wolfurt