THE 44Th YOUTH EASTER WRESTLING TOURNAMENT 2014

THE LARGEST IN WESTERN EUROPE AND THE 25TH LADY WRESTLING TOURNAMENT

Ringen | Utrech (NED) 19. - 20.04.2014

Am Karfreitag machten sich die Vorarlberger Ringer mit zwei Bussen auf den Weg nach Utrecht/Holland.

Wir waren insgesamt 13 Ringer, 3 Trainer und ein Schiedsrichter.

In der riesigen Ringerhalle trafen wir dann auf unsere Mannschaftskollegen aus dem Team Austria.

Es kamen aus Salzburg noch 4 Ringerinnen und zwei männliche Kadetten samt Trainer hinzu.

Untergebracht waren wir in einem sehr schönen Hotel ganz in der Nähe der Wettkampfstätte.

Am Abend des Karfreitags wurden alle Ringer gewogen und in ihre jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen eingeteilt. Es waren lt. Veranstalter 560 Ringer/Ringerinnen aus 17 Nationen am Start.

Der Wettkampf zog sich über 2 ganze Tage, was für die Ringer eine enorme Kraft- Ausdauerleistung bedeutet.

Manche Ringer von uns hatten in dieser Zeit bis zu 7 Kämpfe zu absolvieren. Am Ostermontag traten alle wieder die lange Heimreise an. Es war ein sehr erfolgreicher Ausflug der Ringer des Vorarlberger Verbandes.

 

Im Einzelnen nun alle Ringer des RSVV

Als Sieger bei diesem großen Turnier ging vom RSVV hervor:

Raul Häusle aus Götzis – 25 Teilnehmer / 7 Kämpfe / 7 Siege

Raul kämpfte genau nach den Vorgaben seines Trainers und ließ sich auch nicht davon abbringen.

Selbst aus einer kurzfristigen gefährlichen Lage befreite er sich und gestaltete den weiteren Kampfverlauf sehr souverän. Er bot bei allen seinen Kämpfen eine absolute Spitzenleistung. Diese hervorragenden Leistungen wurden auch von anderen Nationen und sogar vom Hauptkampfrichter ganz genau in Augenschein genommen.

 

Als Sieger bei diesem großen Turnier ging vom RSVV hervor:

Florian Matt aus Klaus – 8 Teilnehmer / 3 Kämpfe / 3 Siege

Die Trainer haben Florian bei diesem Turnier umgetauft. Er heißt ab sofort der „Bulle“. Was Florian geleistet hat, war schier unglaublich. Im ersten Kampf gegen USA schon 0:7 zurückgelegen und noch 9:7 gewonnen. Im zweiten Kampf ähnlich – erst 0:3, dann 4:3. Im Finale lag der „Bulle“ wieder mit 0:4 hinten um dann den Gegner technisch überlegen mit 13:4 von der Matte zu fegen. Wir waren alle total begeistert und haben einige graue Haare mehr bekommen.

 

Den zweiten Platz belegte:

Stefan Steigl aus Götzis – 17 Teilnehmer / 6 Kämpfe / 5 Siege

Stefan ist eine Gewichtsklasse aufgestiegen und hat auch dort hervorragende Techniken gezeigt. Selbst bei Punktrückständen hat Stefan an seiner Linie festgehalten und seine Gegner mehr oder weniger „zermürbt“.

Er ist in der Lage sich auf jeden Gegner einzustellen. Eine ganz klasse Leistung von Stefan.

 

Den dritten Platz belegte:

Bernhard Begle aus Klaus – 30 Teilnehmer / 7 Kämpfe / 6 Siege

Bernhard hat alle überrascht und alle überzeugt. Er bot eine absolute Spitzenleistung.

Er ist wie Raul Häusle trotz seines jungen Alters schon sehr gut ausgebildet und verfügt über ein sehr gutes Kampfkonzept. Klasse und weiter so Bernhard.

 

Platz 7

Abdurachman Isajew aus Hörbranz - 9 Teilnehmer / 2 Niederlagen

Abdurachman ist noch viel zu leicht für die leichteste Gewichtsklasse. Er zeigt gute Ansätze und führte sogar mit 6:0 – eher er ausgehoben und ausgepunktet worden ist. Er muss besser trainieren und viel mehr Krafttraining machen.

Platz 7

Lukas Kathan aus Götzis - 16 Teilnehmer / 4 Kämpfe / 2 Siege

Lukas kämpfte in den ersten beiden Runden sehr souverän. Auch bei den beiden Niederlagen, ließ er erkennen, dass er durchaus mithalten kann. Alles in allem eine feine Leistung von Lukas Kathan.

 

Platz 8

Turpal-Ali Isajew aus Hörbranz – 25 Teilnehmer / 5 Kämpfe / 3 Siege

Turpal-Ali hat sich gut in Szene gesetzt. Er hat sehr gute Gegner überrascht und geschultert. Er sollte sich aber nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen und sich auf seine Trainingsarbeit konzentrieren.

Mit etwas mehr Kampfverständnis und Überblick, hätte er in den Medaillenbereich kommen können.

 

Platz 8

Marco Ritter aus Klaus – 25 Teilnehmer / 4 Kämpfe / 2 Siege / Einmal 6:7 nach Punkten verloren und im letzten Kampf konnte Marko auf Grund eines Bandabrisses im Knöchel nicht mehr voll ringen und musste sich geschlagen geben. Marko bot eine sehr gute kämpferische Leistung.

 

Platz 9

Ibragim Isajew aus Wolfurt – 16 Teilnehmer / 3 Kämpfe / 1 Sieg

 

Platz 10

Tobias Ender aus Götzis – 12 Teilnehmer / 2 Kämpfe / keinen Sieg

 

Platz 12

Lukas Staudacher aus Hörbranz – 17 Teilnehmer / 3 Kämpfe / 1 Sieg

 

Platz 18

Eric Marburger aus Götzis – 25 Teilnehmer / 2 Kämpfe / keinen Sieg

 

Platz 21

Simon Ender aus Götzis – 25 Teilnehmer / 2 Kämpfe / keinen Sieg

 

Mein Gesamtfazit: 2 Sieger / 4 Medaillen / 10 Top-Zehn Platzierungen von 13 Sportlern.

Es macht sehr viel Spaß mit so motivierten und zielstrebigen Sportlern zu arbeiten, wie die vom RSVV.

 

Ich möchte mich bedanken für die sehr gute Zusammenarbeit im Team Vorarlberg. Alle Trainer und Betreuer bildeten eine Einheit und kümmerten sich um alle Sportler im Team. Wir wurden begleitet vom jungen Schiedsrichter Sebastian Straßbauer, welcher uns auf den internationalen Matten sehr gut vertreten hat.

Ein extra Dank von meiner Seite an Sebastian Straßbauer für seinen Einsatz bei der Organisation der Busse vor Ort,

der Fahrer, der Fahrtrouten und der Mitorganisation der abendlichen Verköstigungen für das ganze Team in und um Utrecht.

 

Die Trainer des ÖRSV bzw. RSVV waren:

M. Schindler; Ewald Kugler, Phridon Shavadze, Lom-Ali Isajew

 

 

Landesverbandstrainer RSVV Kai Nöster

 

>Zurück zur News-Übersicht

 

TERMINE

>Anfängerturnier Wolfurt
13.10.2018
Hofsteigsporthalle Wolfurt

>LM Schüler und Kadetten greco
11.11..2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Flatz Austria Open 2019
8./9.2.2019
Hofsteigsporthalle Wolfurt