Offene Schweizer Frauen Meisterschaften mit  RSVV Beteiligung

Ringen | Muri/SUI 28.03.2015 

Das RSVV startete mit 4 Teilnehmerinnen an dieser Meisterschaft. 2 Ringerinnen vom KSK Klaus, Lena Nachbaur und Magdalena Halbeisen sowie die beiden Ringerinnen vom URC Wolfurt Merve Kaya und Florine Schedler. Die offene Frauen Meisterschaft war mit 22 Frauen aus der Schweiz, Deutschland und Vorarlberg besetzt.

 

Merve Kaya und Magdalena Halbeisen starteten in der Gewichtsklasse bis 53kg. Diese Gewichtsklasse hatte mit 8 Teilnehmern die höchste Starterzahl. Diese Gewichtsklasse wurde mittels Poolsystem ausgerungen.

Merve Kaya konnte den ersten Kampf für sich entscheiden und somit den ersten Sieg für den RSVV erkämpfen. Magdalena Halbeisen musste sich im ersten Kampf gegen die starke Vanessa Nussberger, welche die Gewichtsklasse dann auch schlussendlich gewann, geschlagen geben.

Merve Kaya belegte schlussendlich in dieser Gewichtsklasse, in welcher auch Ringerinnen aus Deutschland starteten, den 6. Platz.

Sie war die letzten Wochen aufgrund des Autoführerscheines nicht viel im Training und dieses erste Turnier zeigte gut an was sie noch im Heimbereich arbeiten muss. Jedoch war sie sehr ambitioniert und hatte einen guten Kampfwillen.

Magdalena Halbeisen belegte den 5. Platz in derselben Gewichtsklasse. Kleinere Fehler welche sich bei Magdalena immer wieder einschleichen werden in den nächsten Wochen im Heimbereich ausgebessert. Bei Magdalena spielt der Kopf bezüglich der alten, jedoch verheilten Verletzung noch nicht mit, sie ist noch zu zurückhaltend.

 

Lena Nachbaur und Florine Schedler starteten in der Gewichtsklasse bis 58kg. Diese Gewichtsklasse hatte 6 Teilnehmer vorzuweisen und wurde somit im nordischen Stil ausgekämpft. Diese Gewichtsklasse war sicherlich die stärkste Gewichtsklasse dieses Turniers. Mit Nathalie Rieser, welche noch einige Tage zuvor auf der U23 Europameisterschaft startete und auch Nadine Tokar, welche sich im Nationalkader des schweizerischen Frauenteams befindet und den Ringsport professionell ausübt, war die Gewichtsklasse hochkarätige ausgestattet.

Lena Nachbaur bekam 3 Tage vor dem Turnier den Gips ab, da sie sich eine Handverletzung zugezogen hatte. Als sie gegen die weitaus ältere Franziska Wittenwiler, welche sehr aggressiv kämpfte, verlor verletzte sie sich wieder an ihrer Hand und musste das Turnier beenden. Sie kämpfte gegen die routinierte Wittelwiler jedoch sehr beherzt und ließ sich nicht so leicht unterkriegen. Wir wünschen Lena eine gute Besserung.

Florine Schedler musste sich gegen die U23 Europameisterschaftsteilnehmerin Nathalie Rieser und Franziska Wittenwiler beweisen, diese Kämpfe verlor sie. Der Kampf gegen Nadine Tokar sorgte in der gesamten Halle für Erstaunen. Die retournierte Spitzensportlerin hatte es nicht leicht gegen die junge Florine Schedler. Nadine musste 3 Punkte gegen Florine abgeben und nach dem Kampf, welchen Nadine für sich entschieden hatte, sah man Nadine an, dass der Kampf für sie sehr anstrengend war.

Herzliche Gratulation an Florine für diesen sehr gut gekämpften Kampf. Weiter so.

Florine belegte am Schluss den 4, Platz in dieser Gewichtsklasse.

 

Persönlich fand ich die Leistung der Mädchen auf dem ersten Frauenturnier ganz in Ordnung. Es gibt jedoch noch einiges zu besprechen und zu verbessern in den Heimbereichen.

 

Dorina Peter

              

>Ergebnisliste                                      >Swissrestling

TERMINE

>Anfängerturnier Wolfurt
13.10.2018
Hofsteigsporthalle Wolfurt

>LM Schüler und Kadetten greco
11.11..2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Flatz Austria Open 2019
8./9.2.2019
Hofsteigsporthalle Wolfurt