Lena Nachbaur mit vier Siegen zu Gold!

Berlin 07.-08.11.2015


Bericht von Frauenreferentin Dorina Peter

 

Am 06.11.2015 fuhr das Mädchenteam des RSVV nach Berlin auf das 10. internationale Frauen-und Mädchenturnier.

Für dieses Turnier wurden Florine SCHEDLER (URC Wolfurt), Celina DENZ (KSV Götzis), Lena NACHBAUR, Jasmin MAIR, Emma und Emilia HARTMANN (alle KSK Klaus) nominiert.

 

Am Samstag starteten 188 Ringerinnen aus 16 Nationen. An diesem Tag kämpften Lena NACHBAUR, Florine SCHEDLER und Celina DENZ. Lena NACHBAUR und Florine SCHEDLER verloren jeweils 2 Kämpfe und schieden somit aus. Hier war das Starterfeld mit internationalen Teilnehmerinnen gespickt. Lena NACHBAUR startete in der Gewichtsklasse 60kg und verlor gegen eine Polin und eine Tschechin. Florine SCHEDLER startete in der Gewichtsklasse bis 56kg und musste sich gegen zwei Ungarinnen geschlagen geben. Celina DENZ befand sich ebenfalls in der 56kg Gewichtsklasse, jedoch im unteren Pool. Sie hatte zuerst ein Freilos, dann gewann sie den Kampf gegen eine Deutsche. Sie musste sich dann aber gegen eine Ungarin und eine Tschechin geschlagen geben. Die Mädchen hatten alle einen starken Kampfwillen. Jedoch sah man, dass die anderen noch härter trainieren. Trotzdem hatten unsere Mädchen einen sehr guten Kampfwillen und sehr viel Mut an den Tag gelegt.

 

Am Sonntag starteten 183 Ringerinnen aus 12 Nationen. An diesem Tag kämpften Jasmin MAIR, Lena NACHBAUR, Emma und Emilia HARTMANN. Lena kämpfte am Tag zuvor bei den Älteren und an diesem Tag in ihrer Altersklasse. Sie startete wieder in der Gewichtsklasse bis 60kg. Hier zeigte sich jedoch was für ein Unterschied die Altersklasse macht. Lena kämpfte nordisch und gewann alle 4 Kämpfe. Sie schlug 4 verschiedene Nationen und errang sich verdient den 1. Platz!

Jasmin MAIR startete in der Gewichtsklasse bis 42 kg. Den ersten Kampf konnte sie klar für sich entscheiden. Im zweiten Kampf verletzte sich Jamsin unglücklich. Sie erlitt einen Unterarmbruch und musste vom Turnier rausgenommen werden. Wir wünschen Jamsin eine gute Besserung.

Emilia HARTMANN kämpfte in der Gewichtsklasse bis 34kg. Emilia konnte den Kampf gegen die Polin klar für sich entscheiden, jedoch  musste sie sich einer Deutschen und einer Polin geschlagen geben. Sie kämpfte jedoch sehr mutig und mit vollem Einsatz.

Emma HARTMANN kämpfte in der Gewichtsklasse bis 31 kg. Emma rang ein sehr gutes Turnier. Sie gewann gegen eine Schwedin und drei Ungarinnen. Sie musste sich lediglich im Finalkampf gegen die Französin, welche an diesem Tag zur technisch besten Ringerin aller Gewichtsklassen und Altersklassen gekürt wurde, nach Punkten und voller Kampfzeit geschlagen geben. Emma rang sehr intelligent und taktisch klug. Herzliche Gratulation an Emma.

 

Abschließend ist zu sagen, dass die Mädchen sehr brav, diszipliniert und angenehm waren. Mit diesem Team ist es eine wahre Freude auf Weg zu gehen. Die Mädchen haben bewiesen, dass sie das Zeug haben internationale Turniere zu bestreiten.

 

Ein herzliches Dankeschön noch an die mitgereisten Eltern, Daniela SCHEDLER, Evi und Quido NACHBAUR, sie waren eine große Hilfe.

TERMINE

>Anfängerturnier Wolfurt
13.10.2018
Hofsteigsporthalle Wolfurt

>LM Schüler und Kadetten greco
11.11..2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder

>Flatz Austria Open 2019
8./9.2.2019
Hofsteigsporthalle Wolfurt