FLATZ  2016 oder GP von Österreich wie es vom ÖRSV genannt wird

Starke Leistungen beim FLATZ austria open 2016!

Ringen | Wolfurt 06.02.2016

 

Es waren  nicht so viele Nationen wie auch schon, aber was zählen Nationen, wenn man die Klasse der Ringer und Ringerinnen gesehen hat. 179  StarterInnen aus 13 Ländern von Skandinavien bis Malta und dies an einem Faschingssamstag in Vorarlberg.

 

Das Team aus Polen sicherte sich mit seinen spitzen Athleten bei den Frauen und Kadettinnen die Mannschaftswertung. Bei den Junioren siegte Frankreich.

 

Ein super Turnier mit einem reibungslosen Ablauf und grandiosen SportlerInnen was in der Wolfurter Hofsteigsporthalle geboten wurde, so der offizielle United-World-Wrestling Delegierte, die Aufsichtsperson des Weltverbandes. Das FLATZ austrian open 2016 wird wieder weltweit Anerkennung finden und im nächsten, nicht olympischen Jahr, sicher noch mehr SpitzensportlerInnen nach Wolfurt locken.

 

Zwar gab es mit Martina Kuenz nur eine Siegerin für Österreich, dennoch konnte man mit der Leistung des Teams sicher zufrieden sein. Das Einsetzen des Basiskönnens, also all das was man am Anfang der Ringerkarriere schon lernt und verinnerlicht, sowie Kondition, deren Verbesserung  jeder Sportler täglich im Training einbauen muss, hätten manchem Sportler eine bessere Platzierung gebracht. So die Worte eines der Austria-Team-Trainer.

 

Aus Vorarlberger Sicht dürfen wir uns mit den Leistung und Platzierungen, besonders mit dem dritten Rang für Celine Denz und den Fünftplatzierten Lena Nachbaur,  Kessler Jeannie,  Plangger Nico sowie Kaya Emre, freuen.

 

Aber auch alle anderen haben die Luft der internationalen Ringerwelt geschnuppert und dabei festgestellt es gibt auf dem Weg zu Spitzenplaztierungen nur: trainieren, trainieren und nochmals trainieren! Dazu braucht es den eisernen Willen und die Disziplin eine Ringers.

 

Anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Flatz wurden die altgedienten und jetzt schon im Ruhestand befinden Kampfrichter für ihren jahrelangen Einsatz beim Flatz geehrt.

Herbert Lins und Roland Schwab haben das Flatz von Anbeginn unterstützt und waren immer tatkräftig dabei, daher gab es neben lautem Applaus auch eine kleine Anerkennung von Seiten des Veranstalters.

 

Stellvertretend für die zahlreichen Sportler, die in den 25 Jahren teilgenommen haben, waren es doch mehr als 3.500 in all den Jahren, wurden die beiden Wolfurter Jochen Köb und Martin Diem für ihre Leistungen bei verschiedenen Flatzturnieren geehrt.

 

Platzierungen der Österreicher:

 

Kadettinnen

52 kg   8. Schedler Florine

56 kg   3. Denz Celina

            7. Schirmböck Carina

60 kg   5. Nachbaur Lena

            5. Grinschgl Kathrin

 

Frauen

48 kg   5. Gmeiner Kim

55 kg   5. Kessler Jeannie

69 kg   1, Kuenz Martina

            5. Ragginger Magdalena

75 kg   3. Neumaier Lisa-Maria

 

Junioren

50 kg   5. Hartmann Laurin

63 kg   2. Marchl Simon

69 kg   9. Janatsch Gabriel

74 kg   5. Plangger Nico

            7. Greil Benjamin

            9. Gastl Dominik

          10. Fritsche Sebastian

84 kg   5. Kaya Emre

 

 

Nationen und Teilnehmeranzahl: Deutschland, 35, Polen 31, Ungarn 23, Österreich 21, Frankreich 19, Schweiz 19, Schweden 8, Kroatien 7, Slowakei 6, England 6, Tschechien 2, Slowenien 1, Malta 1

TERMINE

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder