Ringen | Dornbirn 17.12.2013

Sportdirektor zu Besuch im LSZ/OZ Dornbirn

Jörg Helmdach, ÖRSV Sportdirektor, traf sich mit den Ringern des Sportgymnasium Dornbirn und Sport HASCH/HAK zu einem Abschlussgespräch. Mit dabei natürlich Landestrainer Kai Nöster und Dr. Antje Peukert vom Vorarlberger Sportservice die das Krafttraining, das derzeit 2mal in der Woche in der Landessportschule betreuen.

Foto v.l.n.r. Anjin Schedler; Thomas Felder; Simon Hartmann; Niklas Nachbaur, Eric Marburger, Sportdirektor ÖRSV Jörg Helmdach; Landestrainer Kai Nöster, Kathrin Mathis, Nico Plangger, Stefan Steigl und David Halbeisen. Fotograf Bruno Hartmann

>Jörg Helmdach vom ÖRSV im Interview

 

Ringen | Klaus 14.12.2013

Letztes Schülerstützpunkttraining 2013

Viele Schülerringer haben das ganze Jahr fleißig durchgehalten.

An diesem Samstag fand das letzte Schülerstützpunkttraining im Trainingslokal des KSK Klaus statt. Die besten Nachwuchsringer von Vorarlberg trainierten in der Herbstsaison jeden Monat einmal zusammen. Die Einheiten wurden jeweils in einem anderen Verein durchgeführt. Im November waren wir in Wolfurt.

Auf dem letzten Training wurden alle Griffe und Techniken zusammengefasst, die wir übers Jahr geübt hatten. Der Schwerpunkt wurde auf den technischen Bereich gelegt.                         János Vadas

Ringen | Mäder 01.12.2013 

Nikolausturnier - Jahresabschluss der Schüler!

Wie jedes Jahr beendet das Max Amannturnier in Mäder das Ringerjahr der Schüler. Mit viele Kampfbereitschaft und Siegeswillen gingen die 152 jungen Sportler auf die Matten.13 Vereine aus der Schweiz, Deutschland und Österreich stellten sich mit ihren hervorragenden Schülderkadern der Herausforderung und zeigten Ringsport vom Feinsten. Wieder gelang es den Vorarlbergern die Mannschaftswertung im Ländle zu halten: 1. KSK Klaus, 2. KSV Götzis, 3. URC Wolfurt, 4. AC Hörbranz vor Inzing und Kriessern.Der Nachwuchs arbeitet hart und zeigt, der Schülerringsport lebt und wir können uns auf ein spannendes 2014 freuen.

>Ergebnisheft

Ringen | Vorarlberg Nov./Dez. 2013

Landestrainer auf Promotiontour im Ländle! 

Nicht nur die Vereine führen ihre Werbung an Schulen für den Ringsport seit Jahren durch und gehen immer intensiver auf die Wünsche der Schulen ein. Jetzt hat das Land mit dem Sportservice einen weiteren Stein ins Rollen gebracht. Landestrainer Kai Nöster tourt durchs Ländle (Bregenz/Sulzberg/Höchst) und bringt den Ringsport in noch mehr Schulen. Mit dieser Aktion vom Sportservice Vorarlberg unter der Leitung von Kai Nöster sollen die Vereine in ihren Bemühungen unterstützt werden, denn man/frau kann nicht überall sein. Miteinander (Landestrainer, Vereine, Schulen) wird Ringsport an die Basis gebracht und den Schüler gezeigt, wie toll das Ringen ist. Den Lehrern und Eltern zeigt man somit auch auf: Ringen ist das Beste für den ganzen Körper, fürs Gehirn und fördert den Aggressionsabbau auf sportlicher, gesunder Ebene mit klaren Regeln so, dass es den Kindern Spaß macht.

Super Kai und ein herzliches Dankeschön von allen Vereinen.

Ringen | Hörbranz 17.11.2013

KSK Klaus ist RTL greco Meister

Erst mit dem letzten Kampf im Finale konnte sich der KSK Klaus gegen die KG Oberriet/Grabs den Rheintalliga-Titel sichern. Spannung pur war den ganzen Tag in der Hörbranzer Turnhalle angesagt. Neun Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und Österreich haben sehr hart um den Einzug ins Finale gekämpft. Die Schüler haben Spitzenkämpfe geliefert und das Publikum begeistert. Mit dem letzten Sieg des KSK Ringers war es klar: Der KSK Klaus holt sich den großen Pokal des Meisters vor der KG Oberriet/Grabs. Den dritten Rang sicherte sich der AC Hörbranz vor KSV Götzis, KG Baienfurt, URC Wolfurt, RC Kriessern, RSC Inzing und AC Hörbranz 2.

>Foto                         >Ergebnisheft

Ringen | Mäder 10.11.2013

LM GR der Burschen und VBT der Mädchen

93 Schüler kämpften in zwei Alters- bzw. 16 Gewichtsklassen um den Vorarlberger Meistertitel. Beim Verbandsturnier der Mädchen gingen leider nur 12 auf die Matten. Hier gibt es nur eine LM im Frühjahr, da die Mädels nur im freien Stil ringen. Es gab wiedermal spannende Kämpf unserer Jugend in einem flott durchgezogenen Turnier.

>Ergebnisheft

Ringen | Dornbirn 21.11.2013 

Informationsabend des Sportgymnasium Dornbirn am 21.Nov. und 04.Dez. um 19:00 UhrMit Schule und Sport in die Zukunft – das widerspricht sich nicht und lässt sich optimal im Sportgym verbinden. Informieren sie sich für die besten Chancen ihres Kindes.
>Info zu den Abenden                              >Anmeldung

Ringen | 04.11.2013
Neue Regeln? Was kommt da auf uns zu? 

János hat recherchiert und ist auf Interessantes gestoßen. Da können wir uns wieder überraschen lassen was auf uns neues zukommen wird. Die Herren sind wieder am werkeln und werden das Regelwerk wieder einmal ummodeln.

>mehr

Ringen | Wolfurt  02.11.2013

Ringen macht Spaß – einfach toll so ein Anfängerturnier! Ich mach weiter, war von einem kleinen Ringerlein zu hören. 9 Vereine mit 90 Knirpsen zeigt wie stark der Ringsport im Anfängerbereich vertreten ist. Mädchen und Jungs die noch nie an einer Meisterschaft oder an einem Turnier teilgenommen haben, konnten sich in der vollbesetzten Hofsteigsportalle in Wolfurt gegeneinander kämpfen. Schön wie sich diese Kinder eingesetzt und alles unternommen haben ihren ersten offiziellen Kämpf zu gewinnen. In einer kinderfreundlichen Zeit wurde das Turnier abgewickelt und um 14:30 Uhr war die Siegerehrung vorbei und die stolzen Kids aus der Schweiz, Deutschland, Tirol und Vorarlberg konnten mit ihren Medaillen die Heimreise antreten. Nicht nur die Kinder haben sich gefreut, auch an die 300 Eltern, Verwandte und Freunde bejubelten die jungen Ringer und Ringerinnen.            >Ergebnisheft      >Fotos

Ringen | Kriessern 15.10.2013

Letztes gemeinsamesTraining in der Schweiz.

Am Dienstag war das letzte gemeinsame Training in der Schweiz. Es gibt zum Abschluss des Jahres, am 05.11.2013 in Götzis, noch ein Training . Ab Januar 2014 werden wir wieder gemeinsam trainieren. Wir werden dann versuchen, eine gemeinsame Wettkampfvorbereitung in den jeweiligen Altersklassen (Kadetten, Junioren, Männer und Mädchen) zu vereinbaren. Genaueres von Landestrainer Kai Nöster, wenn die Termine fixiert sind.         >Fotos von Friedrich Eggenberger

Ringen | FILA 15.10.2013 
STATISTICAL ANALISIS 2013 

ALL WORLD WRESTLING CHAMPIONSHIP 

Statistiken und Bilder zu den Weltmeisterschaften 2013. Auch hier zeigt sich der Trend im Österreichischen Ringsport. Das kleine Land ist im Mittelfeld angelangt und strebt stetig nach oben.

Wenn die Arbeit stimmt, alle zusammenhalten und den Sportlern die besten Möglichkeiten geboten werden, sind wir bald unter den 20 besten Ländern und garantierte Medaillenanwärter.


2013 WM Statistik.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB

Ringen | Sarajevo (BIH) 04.10.2013

3 WM Medaillen für Ländle Ringern

Drei Mann werden losgeschickt und kehren mit drei Bronzemedaillen zurück.  Dietmar Schuh, Thomas Jochum und Gernot Schuh sind die erfolgreichen Hörbranzer die Österreichs Fahne bei der Veteranen-Weltmeisterschaft 2013 in Sarajevo, mit ihren super Platzierungen, hoch gehalten haben.

Ringen | Dornbirn 27.09.2013
Absolventen des Sportmanagement Studium
der Uni Lichtenstein - Evi und Reinold.

Die Abschlussfeier und Zertifikatsübergabe der „Pricate Universtity of eh Principality of Lichtenstein“ fand in der Eissportaren in Dornbirn statt. Mit viel Zeitaufwand neben Beruf, Verbands- und Vereinsarbeit haben Evi Diem und Reinold Hartmann das Sportmanagementstudium in vier Semestern erfolgreich bewältigt. Sie sind die ersten aus den Reihen der Ringer, die als Fachleute den Verband in vielen Belangen qualifiziert vertreten können. Wir gratulieren beiden und hoffen, dass es noch viele Nachahmer geben wird. Viele Institutionen werden in Zukunft Personen der Verbände und Vereine ohne Fachausbildung nicht mehr als qualifizierte Partner ansehen und dementsprechend agieren.

 

Ringen | Klaus 21.09.2013

Schülerstützpunkttraining

Am Samstag startete das Schülerstützpunkttraining der neuen Saison in Klaus. Es waren die die Vereine KSV Götzis, KSK Klaus, AC Hörbranz, URC Mäder und URC Wolfurt vertretet. Das Training wurde unter der Leitung des Landestrainers Kai Nöster durchgeführt. Er wurde von Trainern aus den Vereinen unterstützt. Der Schwerpunkt lag bei den griechisch-römischen Grundtechniken, damit die Schüler sich für die neue Saison problemlos umstellen können. In Kürze: Man darf es als ein voller Erfolg beschreiben. Wir hoffen, dass die folgenden 3 Trainings ebenfalls so gut klappen werden.

János Vadas

>Fotos

IGSV |  Dornbirn 16.09.2013

IGSV – eine starke Gemeinschaft im Sport

Vertreter der Landesregierung, aus der Gemeindepolitik, den Dach- und Landesfachverbände der Vorarlberger Sportvereine waren bei der Gründungsversammlung der IG Vorarlberg Sport anwesend, als Initiator RSVV Präsident Reinold Hartmann zum Präsident der IGVS gewählt worden ist.

Nach dem Vortrag über das neue Bundessportfördergesetz durch Referentin MBA Erika König gratulierten LR Dr. Bernadette Mennel, LA Dieter Egger, LA Mag. Roland Frühstück, Mag. Michael Zangerl, Mag.Sebastian Manhart, Maria Luise Hinterauer, Mag. Jürgen Albrich,

die Präsidenten der Vorarlberger Dachverbände Eckart Neururer (ASKÖ), Christian Vetter (ASVÖ) und Werner Müller (UNION) sowie zahlreiche Verbands- und Vereinsvertreter dem Team um Reinold Hartmann, dass sie die Herausforderung, die Interessen der Sportverbände unter einem Hut zu bündeln, angenommen haben.

>Fotos

Ringen | Dornbirn 12.09.2013 
ÖRSVV geht mit den Ländern neue Wege im Bereich Krafttraining 

Für die österr. KaderingerInnen hat Sportdirektor Jörg Helmbach fürs ÖRSV-Krafftrainingskonzept mit Martin Zawieja eine Spitzenfachkraft geholt.

Gleichzeitig holt er mit dem Landestrainer Kai Nöster auch die Vereinstrainer mit ins Boot, damit die Trainings nicht nur im OZ Dornbirn sondern auch in den Vereinskraftkammern mit allen Ringern umgesetzt werden können.

13-09-12 Bericht, Leistungsreserve Kraft
Adobe Acrobat Dokument 123.8 KB

Ringen | Buenos Aires (ARG) 08.09.2013

OLYMPIA-Entscheid - Ringen bleibt!

 

Ringen hat es geschafft - Tokio wir kommen!

Am Sonntag den 08. September 2013 um 17:50 Uhr stand es fest, die IOC Vollversammlung hat bei der 125 Sitzung des internationalen Olympischen Komitees in Buenos Aires (ARG) die Sportart Ringen wieder ins Olympische Programm aufgenommen.

>mehr

Foto Wolfurter KR mit den Ligatrainern
Foto Wolfurter KR mit den Ligatrainern

Ringen | Brand (Vbg) 06.-08.09.2013

Kampfrichterlehrgang

Wieder muss ein neues Regelwerk gelernt und erprobt werden. Darum opfern unsere Kampfrichter ihren Urlaub und das Wochenende.

Der zweite Kampfrichterlehrgang im Jahr 2013 fand dieses Mal in Brand/Vlbg statt. Untergebracht waren wir im Sporthotel Beck, welches von Stefan Lins organisiert wurde.

 >mehr

Ringen | Zrenjanin (SRB) 20.-24.08.2013

WM-Kadetten 8. Platz für Katrin Mathis 

Die EM-Fünfte dieses Jahres - Kathrin MATHIS - holte sich mit viel Kampfgeist und konsequentem Umsetzen der im Training erarbeiteten technisch-taktischen Varianten (Achselwurf mit Überspringen etc.) den super achten Platz bei dieser Kadetten-Weltmeisterschaft. Eine beachtliche Leistung unter den 19 weltbesten Ringerinnen im Kadettenalter.   

                                                               >mehr von Prof.Dr. Bruno Hartmann

Ringen | Sofia (BUL) 13. – 18.08.2013

Ludescher und Peter bei der WM in Bulgarien

Johannes Ludescher und Dominic Peter sind die Ländlevertreter bei der Junioren Weltmeisterschaft im 8 köpfigen ÖRSV-Kader. Mehr als 600 Top-Junioren Ringer und Ringerinnen aus 58 nationalen Verbänden werden auf den Matten stehen. SportlerInnen aus allen fünf kontinentalen Organisationen werden um die heiß begehrten Medaillen kämpfen.        >Live-Streaming              >mehr              

Ringen | Sofia (BUL) 28.07.-03.08.2013

DEAFLYMPICS Sofia -

                      5. Rang für Jürgen Berchtold

In der oben angeführten Zeit fanden hier die 22. Olympischen Spiele der Gehörlosen statt. Jürgen erkämpfte sich 2009 die Bronzemedaille und erhoffte sich auch bei diesen Spielen eine gute Platzierung. Im Greco verlor er gegen den Mongolen Baatar S. obwohl er gute Chancen hatte, die er sich erarbeitet hatte.

Im Freistil kämpfte er nach einer Niederlage gegen den UKR-Ringer Karabiber F. um die Bronzemedaille gegen den Türken Kulur E. und verfehlte die Medaille, obwohl er sich gut an das taktische Konzept (AK-außen) hielt.

Der 5. Platz bei den 22. Deaflympics kann dennoch als Erfolg gewertet werden, da die Konkurrenz doch außerordentlich stark war.

Als Trainer und Betreuer fungierte Vereinstrainer Prof. Dr. Hartmann Bruno.

>Poster

Ringen | Skopje (MKD) 30.06. - 07.07.2013

Junioren EM 2013 mit fünf Vorarlbergern

Nach den guten Vorbereitungen hofft der Verband auf Top-5-Platzierungen der neun startenden ÖsterreicherInnen. Der grossteil besteht diesmal aus fünf Vorarlbergern, die ihre Chance nutzen werden. Wir wünschen unseren Athleten viel Erfolg.

 

Männer (Freistil): Stefan Hartmann (KSK Klaus/50 kg), Dominic Peter (KSK Klaus/84 kg), Johannes Ludescher (KSK Klaus/96 kg); Männer (Gr-röm): Stefan Steigl (KSV Götzis/66 kg), Philipp Häusle (KSV Götzis/74 kg);

>mehr Infos

 

Prof. Mag. Dr. Bruno Hartmann informiert/ 02.07.2013: Die neuen Regeln sind ein großer Erfolg. Es gibt tolle Aktionen und In einem Kampf fallen 20 Punkte. Und dies alles im Greco Stil. Philipp Häusle verliert seinen Kampf gegen Moldawien nach Punkten. Der Moldawier wird Dritter. Philipp gelingt zu Beginn ein schöner Wurf und er hält den Moldawier in der Brücke. Leider gibt er dann im weiteren Verlauf des Kampfes zu viele Punkte ab. 03.07.2013:Steigl Stefan - Nach gutem Beginn, Schulterschwung, ohne Wertung - 3 mal Take-Down mit je 2 Punkten und dann noch einen Aufreißer abgegeben und 0:8 nach 2,57 min. Der Georgier -Kadetten Europameister 2009 und 2010 verlor im nächsten Kampf gegen AZE und aus war der Traum von einer Repechage.  06.07.2013: Keine guten Neuigkeiten! Die beiden Vorarlberger unterlagen ganz klar. Ludescher J. bis 96kg verlor gegen den Schweizer Hutter D. mit 0:3 nach Punkten und konnte dem Druck des Schweizers nicht standhalten. Hartmann Stefan (50kg) konnte dem Weißrussen 1min 43sec Paroli bieten und dann stand es 0:8. Der Weißrusse verlor dann gegen AZE. Der dritte Österreicher M. Ausserleitner musste sich nach 1min.34sec mit 0:7 dem Gvarzatilov geschlagen geben. Dieser verlor dann im Halbfinale gegen UKR mit 3:11. Heute kämpft noch Peter D. bis 84kg.

 

KSK Klaus Gewinner des Roten Bandes

Ringen | Götzis 29.06.2013

Im Westen sind die Besten!

ÖM Schüler – Mannschaftswertung ging an den KSK Klaus, dazu sicherten sie sich noch den Austria Vereinscup und das Rote Band 2013. Ein klarer Erfolg für Vorarlbergs Vereine bei der ÖM Schüler Freistil. So gingen doch fast die Hälfte der Medaillen (23 von 49) an Ländlesportler. 140 von 306 Mannschaftspunkten zeigt die Vormachtstellung der Vorarlberger im Nachwuchsringsport. 141 Sportler aus 17 Vereinen rangen um die begehrten Titel. Über Gold durften sich Lukas Lins, Christian Dobler, Thomas Staudacher, Abdrakhma Kenesasarin, Raul Häusle, Abdurachman Isajew, Eric Marburger freuen. Der KSK Klaus rundete das super Ergebnis mit dem Sieg in der Mannschaftswertung und im Austria Vereinscup, sowie dem 1. Platz beim „Roten Band“ (beste Jugendarbeit Österreichs) ab. Was durch die weiteren super Platzierungen der anderen Vorarlberger Vereine unterstrichen wird: Vereins Cup 25 Vereine: 1. KSK Klaus, 2. KSV Götzis, 4. AC Hörbranz, 7. URC Wolfurt, 18. URC Mäder; Rote Band 25 Vereine: 1. KSK Klaus, 2. KSV Götzis, 3. AC Hörbranz, 5. URC Wolfurt, 14. URC Mäder.

>Ergebnisheft OEM                         >Rote Band                          >Austria Vereinscup

Ringen | Bar/Montenegro 18.-24.06.2013

FÜNFT !!!! Katrin Mathis bei der EM

Eine starke Leistung und eine traumhafte Platzierung der fünfte Rang für Katrin Mathis. Wir alle freuen uns mit ihr.

Nach einem Freilos in der 1. Runde musste Katrin Mathis (-56 kg) gegen die spätere Finalistin Grace Bullen (NOR) eine 0:10-Punkteniederlage hinnehmen. Da Bullen das Finale erreichte konnte Katrin in der Hoffnungsrunde antreten. Gegen Derya Baykan (TUR) konnte sie nach einer 5:2-Führung auf Schulter gewinnen. Im Kampf um die Bronzemedaille unterlag Katrin gegen die starke Ukrainerin Anastasiya Bozhenko nach starken Kampf knapp mit 5:6. Wir sind stolz auf die Leistung von Katrin, die den österreichischen Ringsportverband in Bar (MNE) wieder in den Vordergrund stellte.  Tapfer gekämpft aber unbelohnt blieben die Vertreter des RSVV: Plangger Nico, Staudacher Lukas und Matt Florian.

>von Prof.Mag.Dr. Bruno Hartmann

URC Wolfurt 2. Platz Vereinswertung
URC Wolfurt 2. Platz Vereinswertung

Ringen | Mooskirchen 15.06.2013

Unionsbundesmeisterschaft – 8 Titel und insgesamt 26 Medaillen fürs Ländle!

7x Gold, 10x Silber, 3x Bronze reichte dem Titelverteigiger URC Wolfurt um zwei Punkte nicht zum Titel. Aber auch ein zweiterplatz bei 8 Vereinen und 106 Teilnehmern ist ein beachtlicher Erfolg. Die Ringer des URC Mäder holten sich 6 Medaillen.  Die Sieger: Julia Schwärzler, Florine Schedler, Tobias Lang, Dawud Dawudov, Florian Gliebe, Lukas Bernhard, Mathias Metzler, Staudacher Thomas.

Der neue Meister

Ringen | Wolfurt 08.06.2013

ÖMM Schüler - Titel bleibt im Ländle! 

Der KSV Götzis holte sich in der Hofsteigsporthalle den Staatsmeistertitel vor dem KSK Klaus und dem AC Wals. Es war im Finale bis zum letzten Kampf Spannung pur und die Endabrechnung zeigte, dass sich der Titelverteidiger Klaus geschlagen geben musste.

Heiß her ging es bei dieser Meisterschaft, nicht nur wegen dem Wetter, nein es wurde um jeden Punkt hart gekämpft. So mancher konnte nicht verstehen, dass es dann nur um einen Kampf, nicht für den Mannschaftssieg gereicht hatte.

Vorarlberg stellte mit 7 Mannschaften das Hauptfeld der Meisterschaft, dazu kam dann noch ein Verein aus Tirol und Salzburg. Dies zeigt wieder: Der Ringportort im Ländle wird immer stärker. Wir werden das große Ziel erreichen: Vorarlberg zum Sportland Nr.1 – zumindest im Ringsport.
Das Ergebnis: 1. KSV Götzis I, 2. KSK Klaus I, 3. AC Wals, 4. KG Wolfurt/Mäder, 5. KSK Klaus II, 6. RSC Inzing, 7. KDV Götzis II, 8. AC Hörbranz I, 9. AC Hörbranz II

>Ergebnisheft

Ringen | Frankfurt 06.-09.06.2013

Steigl Stefan – 5. Rang beim Brandenburg-Cup 

Am vergangenen Wochenende starteten 3 Athleten des KSV Götzis im ÖRSV-Team der Junioren beim Brandenburg-Cup in Frankfurt an der Oder. Es ist dies eines der stärksten Nachwuchsturniere in diesem Altersbereich, das auch zugleich als letzte Vorbereitung für die kommenden Europameisterschaften der Junioren in Skopje (Anfang Juli) dient.

>Ergebnisse                                              >mehr von Prof.Mag.Dr. Bruno Hartmann 

Austria Frauen Power

Ringen | Götzis 31.05.-02.06.2013

Sieg für Marina Gastl beim LO in Götzis

Die Goldmedaille für Marina und ein dritter Platz für Martina Kuenz waren die Ausbeute der österreichischen Kaderathletinnen bei diesem gut besetzten Ladies open in Götzis. Unter den 11 angetretenen Nationen waren die US-Amerikanerinnen mit ihren 14 Athletinnen die best besetzte Mannschaft und sicherten sich auch durch super Leistungen ihrer Ringerinnen die Teamwertung vor Kanada und Aserbeidschan. Leider fehlten große Nationen wie Deutschland, Italien usw., die sich in den Süden (Sardinen) abgesetzt hatten und dort an einem Turnier starteten. Dennoch hat Götzis wiederum ein klasse FILA-Turnier mit super Ringerinnen über die Matten gebracht. Bei den Kadettinnen waren leider weniger Starterinnen, die um die Medaillen kämpften. Gold gab es für die Österreicherinnen: Gmeiner Kim, Schindler Victoria, Mathis Kathrin, Ragginger Magdalena. Die Nationenwertung ging an Österreich vor Frankreich und der USA.

>Ergebnisliste Kadettinnen                                                                   >Ergebnisliste Frauen

>mehr von Prof.Dr. Bruno Hartmann

Ringen | St. Petersburg 29.05.2013

Olympia – die erste Hürde ist genommen!

Ringen hat im olympischen Überlebenskampf den nächsten Punktsieg gefeiert. Der jahrtausendealte Traditionssport überstand am Mittwoch in St. Petersburg neben Baseball/Softball und Squash die letzte Ausscheidungsrunde vor der entscheidenden Abstimmung um einen freien Platz im Olympia-Programm am 8. September in Buenos Aires.

>mehr

Ringen | Götzis 24.-26.05.2013

Schüler-Nationalteam absolvierte 1. Lehrgang im RSZ West in Götzis

22 Sportler aus Salzburg, Tirol und Vorarlberg sind zu diesem Lehrgang nach Vorarlberg gekommen. Die jungen Sportler wurden von Freitagabend bis Sonntagnachmittag im Ringsportzentrum West in Götzis untergebracht. Am Samstag besuchte die junge Gruppe mit den Nationaltrainern Uwe Pötzscke und Koce Nikolov das Mehrkampfmeeting in Götzis, wo die weltbesten Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen hautnah beobachtet werden konnten. Als Landesverbandstrainer von Tirol kompletierte Benedikt Ernst das Trainerteam. Die Gruß- und Abschiedsworte überbrachte ÖRSV-Viepräsident Michael Häusle. Seine Frau organisierte die Verpflegung im RZW, im Schwimmbad und beim Mehrkampfmeeting.

>mehr

Ringen | Klaus 25.05.2013

Schülerkadertraining und Trainerfortbildung

Unter der Leitung von Landestrainer Kai Nöster wurde im Trainingslokal des KSK Klaus ein tolles Schüler-Kadertraining abgehalten, bei dem erstmals auch Mädchen miteinbezogen wurden. Nach dem Aufwärmprogramm ging es gleich zur Sache und unter Mithilfe von Vitaliy Markotenko, Mag. Hartmann Nikola, Graupeter Christian und Gerzson Öri wurden die Basistechniken im Freistil nochmals genauestens geübt. Dieser Trainingslehrgang diente unter anderem auch der unmittelbaren Vorbereitung auf die Österreichischen Schülermeisterschaften, die Ende Juni in Götzis zur Austragung gelangen. Im Rahmen dieses Lehrganges wurden auch die Trainer über die neuen Regeln informiert. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung des RSVV.

Ringen | Moskau 18.05.2013

Der Weg zurück zu Olympia wird steinig,

aber gangbar!

Michael Häusle war beim FILA Kongress in Moskau mit dabei und kam mit einem gewaltigen Paket von Änderungen und Neuerungen im Gepäck zurück. Jetzt heißt es auf den Zug „World Plan For Wrestling“ aufzuspringen, mit zu machen und zur Rettung des Ringsportes bei Olympia mit vollem Elan zu helfen. Nicht alles ist neu, was hier als Änderungen der Regeln präsentiert wird, aber alles soll zeigen, dass die Ringerwelt für Änderungen bereit ist – nur nicht zur Verabschiedung von Olympia. Es ist sicher noch nicht alles optimal für den Sportler und die Zuschauer. Derzeit schaut es eher danach aus, als würde der Sport nach der Medienwirksamkeit ausgerichtet werden. Dies muss der Weg sein! Denn wir wollen zu den Leuten, wir wollen die Massen für den Ringsport begeistern und das geht nur mit einfacheren, klaren Regeln, die für jeden verständlich werden, obwohl hier sicher so mancher an der Entscheidung eines KR verzweifeln wird. Also wird es sicher noch Adaptionen geben müssen.

>Anbei eine Kurzfassung des Schreibens von Vize.Präs. Michael Häusle

Beach Wrestling | Mäder 19.05.2013

Beach in Mäder – Ringer halten alles aus!
Beach Wrestling brachte Sommerfeeling nach Mäder und das bei strömenden Regen.

Einige fanden sich trotz des nasskalten Wetter zum Beachturnier in Mäder ein. Sogar der ORF schaute kurz vorbei und überzeugte sich, dass die Ringer verrückt genug sind, um bei solchen Bedingungen in den Sand zu steigen. Durch das wetterbdingte kleine Starterfeld mussten die Gewichtsklassen großzügig ausgelegt werden. So kamen doch einige Runden mit aktionsreichen Kämpfen unter der Leitung von KR Sebastian Straßbauer zustande. Auch drei Damen trotzten den Wetterkapriolen und stiegen in den Sandkreis. Die Zuschauer mehrten sich mit dem besser werdenden Wetter und mit den Sonnenstrahlen kam auch eine tolle Stimmung in der Beacharena Mäder auf. Gratulation an Mäder und allen Beteiligten, dass sie trotz nassem Sand und Berieselung von oben das Turnier durchgestanden haben.

                        >Foto                                                                                  >Filmbeitrag

Ringen | Mäder 18.05.2013

Länderkampf Vorarlberg – Bayern

     und Sportlerehrung

Er war zwar nur ein Freundschaftskampf, aber die Kadetten und Junioren boten spannende Kämpfe, die das Publikum begeisterten. Die Bayern sicherten sich den Sieg in diesem Vergleichskampf, aber man darf sicher sagen: die Ländlejungs konnten mithalten.

Bei der Sportlerehrung überreichte Präsident Reinold Hartman den anwesenden Athleten oder deren Vertretern Präsente als Anerkennung für ihre Leistungen. Leider waren zahlreiche Sportler wegen Teilnahme an Trainingslager und Wettkämpfen bei dieser Ehrung nicht dabei. Wenn sich jemand fragt, wo die Damen/Mädchen waren – diese werden beim LO gesondert geehrt.

     > Foto Länderkampf                              >Foto Ehrung                                                  >die verdienten Sportler

Ringen | Mäder 18.05.2013

KSK Klaus holt sich den Wanderpokal in Mäder

Beim 17. Ursella Gedächtnisturnier sicherten sich die Klauser mit ihren Schüler klar den ersten Platz in der Vereinswertung vor Hofstetten, Götzis, Hörbranz, Wolfurt und Inzing. Ein grandioses Turnier mit 15 Vereinen und 181 Startern, die spitzen Ringsport vom Feinsten boten, der den großen Vorbildern in nichts nachsteht. Auch das „kein Gewicht machen“ hat sich bewährt: so waren die Gewichtsklassenunterschiede nicht so groß, die KämpferInnen kamen in ihren meist achter Gruppen auf einige Kämpfe und wurden somit richtig gefordert. Ein spitzen Tag im Schülerringsport für alle Mädchen und Burschen.

>Ergebnisbericht

Ringen | Thessaloniki/GRE 09.05.–13.05.2013

Zwei RSVV Ringer in Griechenland –

              Bronze für Matt Florian!

Starke Leistungen von Lukas Staudacher und Florian Matt in Griechenland. Die jungen Burschen wurden vom Landesverbandstrainer Kai Nöster begleitet und betreut. Es ist wichtig internationale Erfahrungen zu sammeln, nur so können sie auf weiteren stark besetzten Turnieren und Meisterschaften bestehen.

>mehr 

Ringen | Bregenz 06.05.2013

Matthias und Simon Kathan erhalten das Ehrenzeichen des Landes in Gold

LH Wallner und LR Mennel: "Gebührender Dank für vorbildlichen Einsatz um das Sportland Vorarlberg" mit diesen Worten wurden Sportlerinnen und Sportler sowie Sportfunktionäre geehrt.

Im Montfortsaal des Landhauses überreichten Landeshauptmann Markus Wallner und Sportlandesrätin Bernadette Mennel Auszeichnungen an verdiente Sportlerinnen und Sportler sowie Sportfunktionäre aus Vorarlberg. "Die verliehenen Ehrenmedaillen stellen ein ganz besonderes Zeichen unserer Wertschätzung für außergewöhnliche Leistungen im und für den Sport dar", betonte Mennel bei der Veranstaltung.

>mehr

Ringen | Hörbranz 05.05.2013

LM Schüler FR + Mädchen

Sahen wir hier die zukünftigen Olympiateilnehmer? So wie die jungen Burschen und Mädchen gekämpft haben, können wir beruhigt in die Zukunft schauen. Was manche noch nicht an Technik beherrschten, machten sie durch bedingungslosen Körpereinsatz wett und begeisterten mit spitzen Kämpfen das zahlreiche Publikum.

100 Schüler und Mädchen gaben ihr Bestes und ermittelten in den 20 Gewichtsklassen ihre Meister: Mädchen: 28kg Mathis Kristin, 32kg Stöckeler Simone, 37kg Pätz Lisa, 44kg Denz Celina, 48kg Schedler Florine; Schüler A: 33kg Kenesarin Abdurakhman, 37kg Häusle Raul, 45kg Isajew Abdurachman, -50kg Iljasov Idris, 55kg Batsaikhan Tengis, 66kg Ünal Eren, 73kg Huster Stefan; Schüler B: 25kg Lins Pascal, 27kg Aliev Zelimkhan, 29kg Bagashev Mansur, 32kg Lins Lukas, 35 kg Magomadow Adam, 38kg Isajew Kurban, 42kg Johnson Liam, 47kg Aliev Muhadin;  

>Erbebnisliste

Ringen | Wolfurt 03.05.2013

Landesmeisterschaft der Kadetten Freistil

Es ging rund im Trainingslokal der Wolfurter Ringer beim Kampf um die Landesmeistertitel der Kadetten im freien Stil. Die zahlreichen Zuschauer bekamen spannende Kämpfe zu sehen. Es gab leider ein Opfer und das war Florian Matt, der in seiner Gewichtsklasse keinen Gegner fand und daher nicht starten durfte.

Die neuen Landesmeister: -39kg Isajew Abdurachman Hörbranz, -46kg Bernhard David Wolfurt, -50kg Isajew Ibragim Hörbranz, -54kg Kensearin Abdulakh Götzis, -58kg Gliebe Nikolas Wolfurt, -63kg Eberhard Matthias Wolfurt, -69kg Staudacher Lukas, -85kg Halbeisen David.  Mannschaftswertung: 1. AC Hörbranz, 2. KSK Klaus, 3. URC Wolfurt, 4. KSK Klaus, 5. URC Mäder;

                  >Foto                                                                                  >Ergebnisheft

Schul Cup Ringen | Wolfurt 30.04.2013

6. Schul Cup Ringen - 18 Schulen standen in Wolfurt auf den Matten. Alle waren Sieger – und die VS Hörbranz sicherte sich erneut den Wanderpokal!

Das gibt es österreichweit nur einmal, dass sich in einem Bundesland 216 Schüler und Schülerinnen aus 18 Schulen weit mehr als 300 Kämpfe lieferten. Hörbranz holte sich erneut den Wanderpokal. Mit einem lauten Jubelschrei zeigten die Leiblachtaler Kids ihre Freude und scharten sich um den Betreuer mit dem Pokal. Es war nur noch ein oranger, quirliger Haufen Kinder zu sehen.

>mehr

Ringen | Götzis 30.04.2013

Landesmeisterschaft der Allgemeinen greco

Eine LM, die schon fast nur von Ringern aus Klaus und Götzis bestritten wurde, wäre da nicht noch ein Starter aus Hörbranz gewesen. Wolfurts Ringer fielen verletzungsbedingt aus und auch bei Hörbranz sah es nicht besser aus. Dennoch gab es an diesem Abend im RZW Götzis starke Kämpfe zu sehen.

Wir gratulieren den neuen Meistern: -55kg Gortano Thomas, -60kg Faizuloev Qurbon, -66kg Geiger Alwin, -74kg Häusle Philipp, -84kg Magomadow Ilias, -96kg Peter Dominic, -120kg Ludescher Johannes; Mannschaftswertung: KSK Klaus vor KSV Götzis und AC Hörbranz.

>Ergebnisliste

Ringen | Steinbrunn 27.04.2013

Jeannie Kessler und Dorina Peter sind Staatsmeisterinnen

Schöne Erfolge für den RSVV bei der österreichischen Frauenstaatsmeisterschaft. Der URC Mörbisch organisierte eine tadellose Veranstaltung, die leider von vielen Ausfällen (Verletzungen etc.) von Kaderringerinnen gezeichnet war. So nahmen bei den Frauen lediglich 16 und bei den Schülerinnen/Kadettinnen 51 Athletinnen an diesem wichtigen Wettkampf teil. Obwohl die Frauenmeisterschaft offen ausgeschrieben wurde, gab es keine einzige Ausländerin, die sich an dieser Meisterschaft beteiligte.

Die Titel bei den Frauen: 48kg Jeannie Kessler   + 51kg Dorina Peter beide vom KSK Klaus

In der Länderwertung war der RSVV klar voran und siegte überlegen mit 72 Punkten vor Burgenland mit 39 P. und Tirol mit 32 Punkten. Auf den weiteren Rängen platzierten sich Oberösterreich (13), Steiermark (12) und Salzburg 11.

Ein monatliches Stützpunkttraining für den Nachwuchs im weiblichen Ringkampf ist ein Gebot der Stunde, wenn wir weiterhin klar voran sein wollen.

Prof. Dr. Bruno Hartmann (RSVV-Sportwart Frauen)

>Ergebnisliste

F.Schdeler + J. Kessler

Ringen | Steinbrunn 27.04.2013

5 x Gold für Vorarlberg bei den Staatsmeisterschaft der Mädchen und Kadettinnen/Juniorinnen

Die Goldgirls legten den Grundstein zum Erfolg der RSVV Vereine. Einfach super lief es für die 2o Vorarlbergerinnen aus Götzis, Klaus und Wolfurt bei der ÖM in Steinbrunn. Neben den neuen Staatsmeisterinnen errangen sich auch die weiteren Mädels aus dem Ländle durch beinharte Kämpfe Medaillen und super Platzierungen. Diese klasse Leistung ALLER brachte ein geschlossenes Vorarlberger Paket in der Mannschaftswertung hinter Mörbisch.

Gold für: Stöckeler Simone -32/M, Gassner Julia -34/M, Schedler Florine -48/M, Kessler Jeannie -49/K, Mathis Kathrin -56/K,  Mannschaftswertung (9Vereine): 1. URC Mörbisch 14 Starter/35 Pkt., 2. URC Wolfurt 9/25, 3. KSV Götzis 8/20, 4. KSK Klaus 3/13;  Techn. Beste Ringerin: Mädchen Schedler Florine, Kadettinnen Kessler Jeannie

>Ergebnisbericht                                                              >Fotos 

Vereinswertung Greco

Ringen | Innsbruck 20.-21.04.2013

Staatsmeisterschaft Junioren in Ländle Hand!

Vorarlberg zum Sportland Nr.1, zumindest in der Juniorenklasse, ist das garantiert. 11 der möglichen 14 Staatsmeistertitel gehen in dieser Altersklasse an die Ländleringer. Genauso imposant sind die insgesamt 24 Medaillen und die 36 Platzierungen.

Dieser Erfolg zeigt sich auch in den Mannschaftswertungen: Greco – 15 Vereine - 1. KSV Götzis (8St.) 24 Pkt., 2. KSK Klaus (6) 19, 3. AC Hörbranz (8) 18, 4. URC Wolfurt (2)12, 5. RC Technopool (5) 12, 6. AC Wals (8) 11; Freistil – 16 Vereine - 1. KSK Klaus (8) 25, 2. RC Technopool (10) 25, 3. AC Hörbranz (9) 18, 4. KSV Götzis (5) 17, 5. URC Wolfurt (4) 12, 6. ACV Graz (3) 9;

Eine klare Ansage an den Rest Österreichs, die Sportler des RSVV wollen die Vorherrschaft übernehmen und werden in der Zukunft auch bei den Allgemeinen ganz vorne mitmischen. Vielleicht noch nicht in diesem, aber spätestens im nächsten Jahr.

Wir gratulieren den neuen Meistern: Greco: 50kg Isajew Turpal Ali, Hörbranz, 55kg Asuchanov Hamsat, Götzis; 60kg Felder Thomas, Wolfurt; 66kg Steigl Stefan, Götzis; 74kg Arsanov Emir, Wolfurt; 84kg Müller Lukas, Klaus; Freistil: 50kg Kenesarin Abdullakh, Götzis; Asuchanov Hamsat, Götzis; 74kg Arsanov Emir, Wolfurt; 84kg Peter Dominic, Klaus; 120kg Ludescher Johannes, Klaus;  

Und wieder gab es zwei, die sich die Staatsmeistertitel in Greco und Freistil sicherten: Asuchanov Hamsat und Arsanov Emir!

>Ergebnisheft greco                                                             >Ergebnisheft freistil

Ringen | Klaus 12.04.2013

Hartmann, Geiger und Hörmann verteidigten ihre Titel.

Obwohl es eine Allgemeine Vbg. Landesmeisterschaft war liest sich die Teilnehmerliste fast wie die einer Juniorenmeisterschaft. Die Jungen trauen sich, sie treten gegen die versierten Herren an und holen sich auch ihre Titel. Dies zeigt auch das um 30% größere Starterfeld gegenüber der letzten LM. Eine gute Veranstaltung mit starken, spannenden Kämpfen. Hier die neuen Vorarlberger Landesmeister: 55kg Hartmann Stefan, Klaus; 60kg Faizulloev Querban, Götzis; 66kg Geiger Alwin, Klaus; 74kg Arsanov Emir, Wolfurt; 84kg Madomadow Illias, Klaus, 96kg Peter Dominic, Klaus; 120kg Hörmann Lukas, Götzis. Mannschaftswertung: 1. KSK Klaus, 2. KSV Götzis, 3. URC Wolfurt 13, 4. AC Hörbranz.

>Ergebnisheft

Ringen | Batumi (GEO) 08.-15.04.2013

TL in Batumi / Georgien

Vom TL Wagrain zurück und schon auf dem Weg nach Georgien. Thomas Felder und Andre Kogler sind mit den Schweizern Dietsche Fabian und Flavio Freuler in Batumi am Schwarzen Meer um mit der georgische Junioren Nationalmannschaft unter Coach Phridon Shavadze zu trainieren. Internationale Trainings, mit Nationen wie Georgien, sind ideale Vorbereitungen für die Entwicklung der Sportler. Fremde Trainingspartner, andere Methoden, klasse Trainer und neue Erfahrungen, Ringerherz was willst du mehr.

Das Ganze wurde einmal mehr von Prof. Dr. Bruno Hartmann organisiert. Danke!

Am kommenden Dienstag ist das Team wieder zurück.

Ringen | Wagrain 05.-07.04.2013
ÖRSV Lehrgang mit starker RSVV Beteiligung

Von den 50 Teilnehmern waren 20 (4 Mädchen und 16 Burschen) aus dem Ländle, was aufzeigt, dass die Kaderschmiede Vorarlberg funktioniert und sich stetig weiterentwickelt. Der erste Schritt ist geschafft: Vermehrt gute und ambitionierte RSVV SportlerInnen über den ÖRSV Kader auf den Weg zur EM und WM zu bringen, sei es über Vereinstrainings, RSVV-Kadertraining und über ÖRSV Lehrgänge. Verschiedene versierte Trainingspartner und internationale Trainer sind natürlich auch von Nöten, darum werden zahlreiche erstklassige Trainingslager und Wettkämpfe im Ausland besucht. Ein harter, aber gangbarer Weg, der von den Sportlern bedingungslos alles abverlangt, wenn sie ihr Ziel Olympia erreichen wollen.

Hier in Wagrain wurden unsere Ländle SportlerInnen von ÖRSV Vizepräsident Michael Häusel und Landestrainer Kai Nöster begleitet.

Ringen | 04.04.2013
Ringerverband Vorstand ist gewählt

Reinold Hartmann kann sich auf seine gut eingespielte Mannschaft verlassen. Nicht, dass sich alle Vereinsvertreter im Vorarlberger Ringer Landesverband immer einig sind, aber sie können sich immer zum Wohle des Ringsportes und deren Sportler einigen. Dies hat sich bei den Neuwahlen anlässlich der Jahreshauptversammlung des RSVV bestätigt.

Bis auf wenige Personalrochaden hat es wenige Veränderungen gegeben. Ender Tari übergab, nach sechs Jahren verantwortungsvollem Einsatz, sein Amt als Kassier an Harald Schuh. Harald wird sicher genauso bemüht sein, die Ausgaben- und Einnahmenseiten der Verbandes auf einer Ebene zu halten. Präsident Reinold Hartmann hat die Wahl wieder angenommen und sich bei allen für das in ihn gesetzte Vertrauen bedankt.

Ansonsten arbeiten alle in ihren ehrenamtlichen Jobs weiter und wollen noch besser miteinander, mit den Vereinen, den Behörden schaffen und den Ringsport weiter auf dem Weg des Aufschwungs halten. Es gilt den SportlernInnen vom Anfänger bis zum Senior hin die besten Möglichkeiten zu bieten, um die sportlichen Erfolge zu erreichen und dabei im Verband richtig zu wirtschaften, damit nichts schief geht. Weitere Aufgaben, die noch mehr in den Fokus zu stellen sind: mehr Kinder im Anfängerbereich, verstärkt Ringsport an den Schulen, mehr SportlerInnen vom Schüler über die Nachwuchsathleten bis hin zum Spitzensportler zu bringen. Ein Ziel mit vielen Wegen, die der RSVV im Team bewältigen werden wird.

Wir danken allen, die teilweise schon viele Jahre sich in ihrer Freizeit einbringen und diese auch weiterhin machen wollen.

>Vorstand

 

Rückwirkend betrachte zeigt sich: Vorarlberg ist das Ringerbundesland Österreich Nr. 1, bis auf die Bundesliga geht alles andere ans Ländle. Der Medaillenspiegel in allen Kategorien, die meisten Titel in allen Altersklassen, das Rote Band, Ringen an Schulen und noch viel mehr zeigen: das kleine Bundesland Vorarlberg ist führend in Sache Ringsport. Aber nicht nur österreich weit sondern auch europaweit, denn welches Land hat schon drei FILA Turnier in einem Jahr in einer Region?

Mit Ringen zum Sportland Nr.1!

Ringen | Varna (BUL) 30./31.03.2013

Hartmann Stefan gewinnt Bronze in Bulgarien!

Insgesamt 16 Nationen aus Europa, Russland, Afrika sowie den USA nahmen daran teil. (AUT, BUL, CRO, EGY, FRA, HUN, ITA, MDA, MKD, ROU, RUS, SRB, SUI, SVK, TUR, USA) Die RSVV-AthletenInnen konnten sich beim 16. FILA-Junioren Turnier in Varna teilweise sehr gut in Szene setzen. Neben dem 3. Platz von Stefan gab es noch einen 5. Rang von Ludescher Johannes (96kg). Peter Dominik (84kg) konnte einen Kampf gewinnen. Längle Christina (48kg) verlor beide Kämpfe. Es ist wichtig unsere jungen RingerInnen über internationale Trainingslager und Turniere, wie dieses in Bulgarien, an Spitz heranzuführen.                                              Dr. Bruno Hartmann

>Ergebnisliste

Ringen | Utrecht (NL) 30./31.03.2013

Turniersiege durch Mathis und Steigl.

Die AthletenInnen des RSVV waren bei diesem großen internationalen Turnier sehr erfolgreich. Die beiden erwähnten Turniersiegen von Kathrin und Stefan wurden durch hervorragende Medaillenplätze und gute Platzierungen ergänzt. Besonders zu erwähnen: Kathrin gab bei diesem Turnier keinen einzigen technischen Punkt ab und erzielte insgesamt 33 technische Punkte. Alle AthletenInnen starteten für den RSVV unter der Leitung von Landestrainer Kai Nöster und Marte Christoph. Mit dabei Kathan Karl, Malcom Kessler und als KR Roland Schwab sowie Sebastian Straßbauer. Resultate der RSVV-AthletenInnen: Frauen/weibl.Jugend: 48kg (4 Tn.) Kessler Jeannie 2. Rang, 56kg (9 Tn.) Mathis Katrin 1. Rang, 63kg (4 Tn.) Pajantschitsch Vanessa 3. Rang; Junioren: 66kg (9) Steigl Stefan 1., Felder Thomas 3., 74kg (12) Kogler Andre 2., 84kg (6) Kogler Martin 3.; Kadetten: 50kg (8) Jäger Raphael 4.,Isajew Ibragim 5., 54kg (10) Gliebe Nikolas 10.; 58kg (6) Eberhard Matthias 4.,85kg (10) Gortano David 8.; B-Jugend: 38kg (5) Isajew Abdurachman 2.,47kg (15) Aliev Islam 13., 53kg (23) Gortano Thomas 19., 59kg (17) Arsanov Tahar 5., 74kg (4) Kaya Emre 3.; C-Jugend: 29kg (14) Aliev Ismail 3.;

                     >Fotos                                                                             >Ergebnisliste

 

Ringen | Klaus 22.03.2013

8 neue Greco-Junioren-Landesmeister

Diese jungen Burschen im Alter von 14 bis 20 haben wieder spannende Kämpfe geliefert, um sich ihre Titel zu holen. Die mutigen Kadetten, die sich trauten sich mit den Junioren zu messen, haben wieder aufgezeigt, dass sie mithalten können und sogar in mancher Gewichtsklasse als Sieger hervorgehen können. Hut ab von den Jungs und ihrem Können und vor allem von jenen, die es sich noch zutrauen in beiden Stilarten und in allen, dem Reglement entsprechenden Altersruppen, zu starten. Noch mehr davon und es gibt ein größeres und qualitativeres Starterfeld für die LM. Nur durch viel Kampferfahrung, auch mit den Älteren, können sie stärker und besser werden. So bleibt der Weg nach Rio 2016 offen.

Die Landesmeister: 47kg: Jäger Raphael, 50kg: Isajew Ibragim, 55kg: Hartmann Stefan, 60kg: Arsanov Taha, 66kg: Felder Thomas, 74kg: Kogler Andre, 84kg Kogler Martin, 96kg Ludescher Johannes.

 

>Ergebnisliste

Ringen|Tiflis / GEO 22.03.2013

Europameisterschaft in Tiflis mit Dominic Peter

Eine Talentprobe legte der erst 20-jährige Dominic Peter (KSK Klaus) in der Gewichtsklasse bis 84 kg im freien Stil ab. In der 1. Runde musste er gegen den späteren Finalisten und Lokalmatador Dato Marsagishvili (GEO) eine 0:6 und 0:7 Niederlage hinnehmen. In der Hoffnungsrunde aber zeigte Dominic gegen Andrej Victor Frant (ROU) einen sehr starken Kampf, der mit einer knappen 0:1 und 0:2 Punkteniederlage endete. Bei einem Sieg wäre ihm der Kampf um die Bronzemedaille sicher gewesen. Bundestrainer Lubos Cikel war mit dem Einsatz und Kampfwillen der jungen Truppe sehr zufrieden. Wir stehen erst am Anfang, aber wir sind sehr gut unterwegs Richtung Rio 2016.

Technisch bester Ringer Emir Arsanov

Ringen | Koblach 17.03.2013

Freistil Kadetten ÖM und wieder 6 Meistertitel

Isajew Turpal Ali, Kensesarin Abdullahk, Aransov Emir und Matt Florian krönten sich durch ihre souveränen Leistungen zu Doppelstaatsmeister. Hier zeigt sich, dass ein guter Ringer auch in beiden Stilarten zu Österreichs besten Athleten gehören kann. Peter Stefan, gestern noch fünft und Hartmann Martin ergänzten durch weitere Goldmedaillen den Vorarlberger Triumph. Insgesamt kamen die Ländle Ringer auf 16 Podestplätze und brachten noch zehn weitere Ringer in die Punkteränge. Eine beachtliche Leistung der jungen Vorarlberger, in dem starken Starterfeld mit 87 Ringern aus 19 Vereinen.

An diesem Wochenende haben die Ländlevereine an einem Strang gezogen und als Landesverband beide österreichischen Meisterschaften über die Matten gebracht.

 

>Ergebnisheft

Die Platzierten der Mannschaftswertung
Die Platzierten der Mannschaftswertung

Ringen | Koblach 16.03.2013 

6 österr. Greco-Kadettenmeister  für Vorarlberg

Wieder ein super Ergebnis für die jungen Ringer des Ländle. Bleiben doch fünf Titel und die Mannschaftswertung in Vorarlberg. Der AC Hörbranz vor dem KSK Klaus, vor KSV Götzis und an fünfter Stelle dem URC Wolfurt zeigt die Dominanz der heimischen Ringer bei den Kadetten. Schaut einfach gut aus, wenn man sich mehr als die Hälfte der Titel im Starterfeld der 80 Ringer aus 17 Vereinen sichern kann und noch weitere zehn Medaillen holt.

Isajew Turpal Ali (Hörbranz) und Matt Florian (Klaus) konnten ihre Titel verteidigen.

Die weiteren Goldjungs: Kenesarin Abdullahk (Götzis), Arsanov Taha (Hörbranz), Ritter Marco (Klaus) und Arsanov Emir (Wolfurt).

>Ergebnisheft

Ringen | Koblach 15.03.2012

Länderkampf zwischen USA, Georgien und Österreich/Schweiz

Sie waren einfach zu stark! In vielen Ansätzen und Aktionen konnten unsere Jungs aus Österreich und der Schweiz mit den Amerikanern und Georgiern mithalten. Viele der Kämpfe sahen weit besser aus, als das Ergebnis der einzelnen Mannschaftsbegegnungen zeigte.

Für die mehr als 100 Zuschauer gab es schöne Kämpfe zu sehen. Ein Länderkampf der besonderen Art, in dem Mannschaften wie USA und Georgien zu sehen waren, was sicher nur bei uns im Ländle möglich ist. Eine ausbaufähige Veranstaltung, die im nächsten Jahr nach dem Junioren open wiederholt werden sollte.

Ergebnisse: Österreich-Schweiz gg. Georgien 1:20; Österreich-Schweiz gg. USA 6:35; Georgien gg. USA 14:4;

>Ergenisliste                                  >Fotos

Ringen | Klaus 10.03.2013

Rheintalliga Frühjahrsrunde geht an Klaus

Auch wenn diesmal nicht alle Vereine dabei waren, gab es wieder einen super Ringtag. Mannschaftsturniere haben ihren ganz besonderen Reiz. Es gibt kaum etwas Spannenderes für Sportler und Zuschauer, wenn es um Punkt für Punkt in jedem Kampf geht, der entscheidend sein kann, ob die Mannschaft in dieser Runde als Sieger von der Matte geht. Es ging so richtig rund in der Klauser Halle bis der Sieger fest stand: 1. KSK Klaus, 2. RC Oberriet-Grabs, 3. KSV Götzis, 4. AC Hörbranz, 5. RSC Inzing, 6. RS Kriessern, 7. URC Wolfurt

Ringen | Götzis 14.03.2013

Int. Trainingscamp im RZW Götzis

Bei diesem hochkarätigen Trainingscamp, an dem sich über 40 Ringer aus den USA, Georgien, der Schweiz und Österreich beteiligten, wurde von den Sportlern alles gefordert. Mit der Beteiligung der Amerikaner und den Ringer aus Georgien bekamen es unsere Ländleringer mit starken Trainingspartnern zu tun, von denen sie sich einiges abschauen konnten. Auch durch die fremden Trainer kam einiges Neues auf sie zu. So wurde es ein intensiver und lehrreicher Trainingslehrgang, aus dem alle etwas mitnehmen konnten.

Ringen | Götzis 09.03.2013

Starke Leistung von Phillip Häusle

beim Austrian Junior open

Die Silbermedaille von Phillip Häusle (74kg) war neben dem Turniersieg von Daniel Gastl (96kg) ein besonderes Highlight. Konnten die jungen Burschen doch überaus starke Ringern aus starken Ringsportnationen wie USA, Georgien, Frankreich und mehr bezwingen. Gut in Szene setzen konnte sich noch Stefan Steigl mit seinem vierten Platz in der 66kg Klasse mit 21 Ringern. Für die österreichischen Ringer in den leichten Kategorien war das Turnier einfach zu stark. Mit 76 Ringer aus 10 Nationen (USA, SRB, GEO, CZE, FRA, SUI, DEN, ITA, SVK und AUT) wird das Turnier von Jahr zu Jahr größer und durch die Klasse der Ringer stärker.

                                  >Ergebnisheft                                                 >mehr auf juniors-open 2013

Ringen | Klaus 09.03.2013

Nur Sieger beim Anfängerturnier in Klaus 

8 Vereine stellen 72 Nachwuchsringer in 11 Gewichtsklassen auf die Matten. Für viele war es das erste Turnier bei dem sie viel Mut bewiesen und ihr frisch Erlerntes zeigten. Mit erst wenigen Trainingseinheiten lieferten sie spannende Kämpfe und begeisterten Eltern und Freunde auf den Rängen. Richtige Anfänger - Kinder die mit viel Freude ihre Kämpfe austrugen und sich gleich auf den nächsten Gegner freuten.

Hier war nicht der Sieg das Wichtigste, sonder die Freude am Kämpfen. Dafür gab es für jeden eine Medaille.

>Ergebnisbericht folgt

Ringen | Wals 02.03.2013

A. Geiger und L. Hörmann sind Staatsmeister

In der Allgemeinen Klasse bei der ÖM führt kein Weg am AC Wals vorbei. Legten sie doch mit ihren vier Titeln den Grundstein zum Mannschaftserfolg vor KSV Götzis und KSK Klaus. Doch die jungen Vorarlberger hielten in allen Gewichtsklassen super mit und konnten teileweis, wie Lukas Müller, nur von sehr renommierten Ringern wie dem Olympia Teilnehmer Amer Hrustanovic gestoppt werden. Gesamt 8 Podestplätze und 14 in den Punkterängen bei den 65 Startern (15Vereine) zeigt: Die Ländleringer sind auf dem richtigen Weg.

Vbg. Platzierungen: -55kg: 2. Asuchanov Hamsat, 5. Gortano Thomas, 6. Gliebe Niklas; -60kg: 1. Geiger Alwin, 5. Felder Thomas; -66kg: 2. Kogler Andre, 3. Steigl Stefan, -74kg: 3. Kathan Matthias, 4. Häusle Philipp; -84kg: 2. Müller Lukas, 5. Gutensohn Philip; -96kg: 6. Matt Florian; -120kg: 1. Hörmann Lukas, 2. Marte Johannes;

<Ergebnisheft

Ringen | Wals 01.03.2013

Mit Michael Häusle ist der RSVV wieder im geschäftsführenden Präsidium des ÖRSV vertreten.

Das Geschäftsführende Präsidium des österreichischen Ringsportverbandes ist seit 01. März 2013 wieder komplett. Nach dem beruflich bedingten Rückzug des Finanzreferenten Andreas Sommer (Burgenland) Anfang des Jahres wurde die Kompetenz des Geschäftsführenden Präsidiums neu verteilt. Michael ist Vize-Präsident mit der Hauptaufgabe den Nachwuchsbereich zu forcieren.

>mehr

Ringen | Koblach 23.02.2013

ÖM Allgemeine Freistil Gold für Dominic Peter

Hauptsächlich die jungen Wilden aus Vorarlberg waren unter den 71 Startern zu finden. Die Jungs, die eigentlich im Kadetten- und Juniorenbereich kämpfen, stellten sich den renommierten „alten“ Herren und schlugen sich gut. Dominic Peter holte fürs Ländle Gold und für viele anderen gab es super Platzierungen.

>Ergebnisheft

Ringen nicht mehr olympisch?!   

                                                                                     Da blutet das Herz!

Liebe Ringer, Trainer, Funktionäre, Sponsoren, Partner und Fans!

Durch die Medien schwappt seit Dienstag die Nachricht von der Streichung des Ringkampfsportes aus dem Olympischen Programm. Viele Stimmen und Meinungen wurden verfasst und veröffentlicht. Aber einig sind sich alle, dass Ringen nicht auf das nichtolympische Abstellgleis geschoben werden darf.

 

Unterstützt durch eure Unterschrift das Aufbäumen der Ringerwelt! Jede Plattform bewegt die Welt!

>Unterschriftenliste beim Weissen Haus

>Change.org

>Keep  Wrestling

>Vote Wrestling

>Facebook Keep Wrestling

 

 

Rettet das Ringen!

Ringen ist seit der Antike eine der angesehensten olympischen Disziplinen. Heute ist Ringen in Ländern wie Aserbaidschan, Georgien, Iran, Kasachstan, Russland, der Türkei, der Ukraine und den USA Volkssport. „Der Ringsport hat stets Völker zusammengebracht und politische Probleme gelöst, wie jetzt wieder zwischen dem Iran und den USA", so Zeke Jones, Nationalcoach der amerikanischen Freistilringer. Ein Grund mehr, den Traditionssport zu unterstützen.

„(Das) Ringen um Olympia“ will verhindern, dass diese Sportart gestrichen wird und ein Statement zur Erneuerung setzen. Dabei wollen wir nicht nur unserer Empörung Ausdruck verleihen, sondern vielmehr das bereits bestehende Engagement bündeln und stärken. Mit der Kampagne „(Das) Ringen um Olympia“ wollen wir verhindern, dass ein Herzstück der Olympischen Spiele aus dem Bestand verschwindet.

Bis Ende Mai haben wir die Chance, bei der Exekutiv-Sitzung in St. Petersburg/Russland doch noch den Verbleib zu sichern. Mit Ihrer Unterstützung können wir den Verantwortlichen des IOC die Bedeutung des Ringens und des Sports verdeutlichen. Wir werden dafür und für den Erhalt des olympischen Gedankens bei den Sommerspielen kämpfen – wie es in unserem Sport Tradition ist.



Nun heißt es umso mehr: „Dabei sein ist ALLES!“

> Homepage von Ringen um Olympia

> Facebook von Ringen um Olympia

> Petition unterzeichnen


Die erfolgreichen Grecoringer
Die erfolgreichen Grecoringer

Ringen | Goldbach 16.02.2013

6 Vbg. Sieger bei der Int. Hessenmeisterschaft

Top Leistungen boten die Ländleringer bei der offenen Hessischen Meisterschaft.

Greco - Felder Thomas 1./60kg, Häusle Philipp 1./74kg, Steigl Stefan 1./66kg, Freistil - Hartmann Stefan 1./55kg, Peter Dominic 1./84kg und Ludescher Johannes 1./96kg waren die Goldjungs. Silber für Kogler Andre 2./74kg, alles Ringer des Österreichischen Nationalteams. Mit dabei waren Isajew Ibragim 2./50kg/FR, Halbeisen David 4./66/GR und Arsanov Emir 2./74kg/FR und 6./84kg/GR wurden.

>Ergebnisse Greco
>Ergebnisse Freistil

Ringen | Götzis 16.02.2013

RSVV Sportlerehrung Simon und Matthias Kathan

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des KSV Götzis wurden Simon und Matthias Kathan für ihre sportlichen Leistungen in den letzen Jahren mit dem Ehrenzeichen in Gold des Ringsportverbandes Vorarlberg durch den Präsidenten Reinold Hartmann ausgezeichnet.

Ringen | Wolfurt 03.02.2013

Spark7 Schülerturnier klar in Vorarlberger Hand

Wolfurter holen sich klar den Mannschaftspokal vor Hörbranz, Klaus und Götzis. Wieder einmal wurden durch Krankheit und Verletzungen das Starterfeld (133 Nennungen) stark reduziert. 81 Ringer aus 10 Vereinen aus Vorarlberg, Tirol, der Ostschweiz und Deutschland zeigten, angespornt von den Vorbildern des Flatz austria open vom Vortag, hervorragenden und begeisternden Ringsport. 12 der 15 Goldmedaillen verblieben im Ländle. Es zeigt, der Weg ist richtig zum Sportland Nr. 1!

        >Fotos                                                                       >Ergebnisheft

Peter Dominic

Ringen | Wolfurt 02.02.2013 

Flatz austria open 2013

185 StarterInnen aus 12 Nationen gingen in acht Stunden mit spannenden und begeisternden Kämpfen bei diesem FILA Turnier über die Matten. Hart, verbissen und um einiges stärker wurde an dem diesjährigen „Flatz austria open“ gerungen. Die Klasse der Frauen (F), Kadettinnen (K) und der männlichen Junioren(J) war sicher noch besser als die Jahre zuvor besetzt.

>mehr

Grappling | Lissabon (POR) 23.-27.01.2013

Europameister 2013      Felix Skamletz

Wir haben wieder einen neuen Europameister!!! Ein reisen Erfolg für den neuen Europameister Felix Skamletz, die Grappling Union Dornbirn und das Land Vorarlberg.

Bei den European Open IBJJF Championship 2013 kämpfet die BJJ-Elite um die europäische Krone. Lissabon ist ein Pflichttermin für alle BJJ Kämpfer. Auch dieses Jahr, war die Europameisterschaft in Portugal mit 2700 Teilnehmern gut besucht.

Felix Skamletz wurde nach fünf Siegen, überragender Europameister. Den Finalkampf, gewann er mit 12-0 Punkten.

Für Kevin, Burkhard und Alex, reichte es dieses Jahr nicht für einen Podestplatz, aber gute Dinge brauchen Weile.

>mehr

Ringen | Cherokee Iwoa USA 29.01.2013

Anjin Schedler und Nico Plangger go to USA!

Zur Zeit trainieren wir aber nur noch in Cherokee. Die Qualität der Ringer ist dort um einiges besser als in der High School. Zwei Tage lang besuchten wir die Schule. Die Ringerkollegen zeigten uns alles und führten uns in die Gepflogenheiten der amerikanischen Schüler ein. Das Training ist sehr hart, da die Konkurrenz riesengroß ist.

>mehr

Ringen | Aschaffenburg 26.01.2013 

offenen Hessischen Meisterschaften GR Männer

5 junge Ringer mit 2 Betreuer/Trainer des RSVV nahmen an den offenen Hessischen Meisterschaften in Aschaffenburg teil. Hier konnte der Leistungsstand der jungen RSVV Kader-Ringer geprüft und ein Vergleich gezogen werden. Sie haben sich sehr gut im Starterfeld der Allgemeinen Klasse präsentiert. Jetzt wissen die Ringer und Trainer woran sie noch arbeiten müssen.

>mehr 

Ringen | Östringen 19.01.2013

BW Meisterschaft mit RSVV Beteiligung

Kaum hat das Jahr begonnen fand die offene Baden-Württembergisches Meisterschaft für Frauen und Mädchen in Östringen statt. Mit dabei die RSVV Athletinnen: Nachbauer Lena, Kessler Jeannie, Amann Melanie, Peter Dorina, Maierhofer Stephanie. Mit zwei Bronzemedaillen und super Platzierungen lieferten sie ein super Ergebnis.

>mehr

TERMINE

>offene ÖM Schüler FR
01.07.2017
in Innsbruck

>ÖM Schüler FR
02.07.2017
in Innsbruck

>Max Amann Turnier
03.12.2017
in Mäder