Leitbild

Die meisten Gedanken darin sind nicht neu, sondern prägen den RSVV schon seit mehr als 50 Jahren. Andere sind dazugekommen, denn die Strukturen haben sich weiter entwickelt, das Umfeld ist komplexer geworden und die Materie umfassender. Der RSVV hat sich dem Lauf der Zeit angepasst. Geblieben sind über all die Jahre die Freude am gemeinsamen Arbeiten, die Emotionen im Wettkampf, die Faszination am Ringsport. Das Leitbild trägt nicht nur diesen Umständen Rechnung, sondern soll uns unseren zukünftigen Weg aufzeigen. 

 

Spitzenleistungen auf höchster Ebene

Im Vordergrund unserer Bemühungen steht der Leistungssport. Durch die Schaffung bestmöglicher Voraussetzungen fördern wir die optimale Leistungsentwicklung und -entfaltung unser Athletinnen und Athleten. Unser Ziel ist es, mit unseren Sportlern zu den besten der Welt zu gehören und bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen regelmäßig Podestplätze und Medaillen zu gewinnen. 

 

Nachhaltige Nachwuchsförderung

Mit zielgerichteten Maßnahmen fördern und fordern wir den Nachwuchs in allen Belangen. Dabei legen wir ein Schwergewicht auf die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen im sportlichen und sozialen Umfeld. Durch eine spezifische Unterstützung und eine einheitliche Philosophie bilden wir mit dem Sportservice Vorarlberg und den Dachverbänden Trainer aus und tragen zur Kompetenzerhöhung des regionalen und nationalen Ausbildungswesens bei. In Zusammenarbeit mit den Vereinen, Schulen und natürlich Vorarlberg Sport schaffen wir die Infrastruktur für Training und Wettkampf, die es Athletinnen und Athleten erlaubt, effizient zu trainieren.

 

Soziale Verantwortung übernehmen

Mit dem Weg „Ringen an die Schulen“ und das dem Alter und Können entsprechende Heranführen an das Ringertraining wird Mädchen und Knaben einen ersten Kontakt zum Wettkampf ermöglicht. Durch die Bereitstellung von Landesverbandstrainern und Verbandstrainings führen wir die Kinder verschiedener Vereine zusammen. In unserem Interesse liegt es, den Ringsport allen, unabhängig der Volkszugehörigkeit, der Sprache und Religion, offen zu halten. Wir übernehmen soziale Verantwortung, indem wir einen Beitrag zur Volksgesundheit leisten und die Verbundenheit unter den Ringsportlern aller Altersklassen, Schichten und Sprachen fördern. 

 

Die Mitglieder als Basis

Wir fühlen uns sowohl den Vereinen und den Einzelmitgliedern verpflichtet und tragen den traditionellen und historischen Begebenheiten Rechnung. Durch einen regelmäßigen und offenen Austausch fördern wir die Beziehungen zu unseren Vereinen und Mitgliedern. Wir beraten und betreuen Vereine und Athleten in sportlichen, organisatorischen, strukturellen, kommerziellen und kommunikativen Fragen. 

 

Kompetenter Partner für Sponsoren

Ein Ziel wird in der Zukunft sein, optimale Voraussetzungen zu schaffen, um den Ringsport zu vermarkten. Dabei stellen wir die individuellen Bedürfnisse unserer Sponsoren ins Zentrum unserer Überlegungen. Die professionelle Betreuung unsere Sponsoren und deren Einbeziehung in unsere Marketing- und Kommunikationsaktivitäten werden außerdem Schwerpunkte sein. 

 

Professionelle und offene Kommunikation

Wir betreiben und pflegen nach innen und außen eine aktive, offene, transparente und professionelle Kommunikation in allen Bereichen.


Ausgeglichene Finanzen

Wir setzen unsere finanziellen Mittel zielgerichtet und nach Prioritäten ein. Budget und Rechnung sollen im Minimum ausgeglichen abschließen und wenn möglich die Heranbildung von angemessenem Eigenkapital ermöglichen.

 

Der Mensch im Vordergrund

Bei all unseren Aktivitäten steht der Mensch im Zentrum. Wir orientieren uns an ziel- und leistungsorientierten Strukturen und Mitteln, fördern ein kooperatives Arbeitsklima und pflegen einen offenen Dialog.

 

Teil einer nationalen und internationalen Interessensgemeinschaft

Als Mitglied nationaler und internationaler Institutionen nehmen wir eine wichtige Rolle ein und vertreten die Interessen des Vorarlberger Ringsports. Wir pflegen die Zusammenarbeit mit anderen Sportverbänden und unterstützen gesellschaftliche und soziale Anliegen von dem Ringsport zugewandten und nahestehenden Organisationen.

 

Fairplay in jeder Beziehung

Wir bekennen uns zu fairem Sport. Doping und andere unlautere Mittel zur Steigerung der Leistungsfähigkeit lehnen wir kategorisch ab. Wir unterstützen sämtliche Bestrebungen, die der Kontrolle und Einhaltung der Dopingvorschriften dienen.

 

Verpflichtung für die Zukunft

Wir werden unsere gesellschaftliche Aufgabe auch zukünftig erfüllen und noch stärker Verantwortung sowie Kompetenzen und Leistungen einbringen.

 

Schwerpunkte sind:

  • Nachhaltige Entwicklung des Sportangebotes und der Sportinfrastruktur entsprechend der Bedürfnisse
  • Beiträge leisten zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Gesundheit der Athleten
  • Breitgefächerte sportliche und übergreifende Nachwuchsarbeit
  • Eintreten für Toleranz, soziale Integration und gegen Gewalt
  • Orientierung bieten in Zeiten gesellschaftlicher Veränderung
  • Mitgestaltung kommunaler Entwicklungsprozesse

 

Unsere Devise, die wir an die Vereine und Mitglieder weitergeben

  • Wir sind optimistisch und dynamisch.
  • Wir machen alles Erforderliche konsequent weiter und packen neue Dinge an.
  • Wir arbeiten verantwortlich in gegenseitigem Respekt und handeln geradlinig und berechenbar.
  • Wir fordern und fördern Leistung.
  • Je größer der Erfolg, desto größer die Freiheitsgrade.
  • Wir streben nach Perfektion in jedem Bereich unseres Handelns.
  • Wir kämpfen leidenschaftlich für den Erfolg.
  • Unser wichtigstes Wort im Umgang miteinander heißt „DANKE“!

 

TERMINE

>Max Amann Turnier
02.12.2018
Turnhalle Mittelschule
Mäder